Zum Hauptinhalt springen

Brücke über die TössDas sagt der Kanton zur illegal gebauten Brücke in Bauma

Aus Enttäuschung über die untätigen Behörden baute ein Anwohner ohne Bewilligung eine Brücke über die Töss. Nun erklärt der Kanton sein Vorgehen.

Der Schwemmsteg in Bauma wurde im April errichtet und soll noch bis im November stehen bleiben.
Der Schwemmsteg in Bauma wurde im April errichtet und soll noch bis im November stehen bleiben.
Foto: Madeleine Schoder

Ein Anwohner errichtete in Bauma in Eigenregie einen Steg über die Töss, während die reguläre Hundschilen-Brücke saniert wurde. Das, nachdem er mit seinem Anliegen nach einer Übergangslösung sowohl bei der Gemeinde als auch beim Kanton auf taube Ohren stiess. «Die Gemeinde hat entschieden, dass die Umwege über andere bestehende Brücken während der Sanierung vertretbar sind», sagt Wolfgang Bollack, Sprecher der kantonalen Baudirektion. Wie auf Landkarten ersichtlich ist, liegt die nächste Brücke rund 400 Meter entfernt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.