Zum Hauptinhalt springen

Streit um Schläge und Läuten in WinterthurDas schnelle Ende des kleinen Eidberger Glockenstreits

Anfang Juli wurde das Morgengeläut in Eidberg wegen der Beschwerde einer Nachbarin erst von 5 Uhr auf 7 Uhr verschoben und dann ganz abgestellt. Andere Nachbarn finden das falsch.

Eine Nachbarin empfand das Geläute um 5 Uhr als Lärmbelästigung. Das Schuldepartement sah das ebenso und reagierte prompt.
Eine Nachbarin empfand das Geläute um 5 Uhr als Lärmbelästigung. Das Schuldepartement sah das ebenso und reagierte prompt.
Foto: Enzo Lopardo

Seit über hundert Jahren rief die Glocke im Turm auf dem Schulhaus Eidberg die Bauern der Aussenwacht zum Tagwerk. Anfang Juli wurde die Glocke abgestellt, was den meisten Eidbergerinnen und Eidbergern nicht sofort auffiel. So sehr hatten sie sich ans vierminütige Geläut um 5 Uhr gewöhnt, dass sie es schon gar nicht mehr wahrnahmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.