Zum Hauptinhalt springen

4:8-Niederlage des EHCWDen Favoriten ins Zittern gebracht – aber nur kurz

Der EHCW kann in La Chaux-de-Fonds bis fünf Minuten vor Schluss auf einen Punkt hoffen.

Zwei Tore von Riley Brace reichten dem EHCW nicht zu einem Punkt.
Zwei Tore von Riley Brace reichten dem EHCW nicht zu einem Punkt.
Foto: Heinz Diener

Nicht oft kommt der EHCW in die Lage, in einem Auswärtsspiel gegen einen der «Grossen» der Liga in der Schlussphase den Torhüter herauszunehmen, also zu diesem Zeitpunkt noch auf einen Punktgewinn hoffen zu dürfen. In der Patinoire Les Mélèzes war das wieder mal der Fall. Gut vier Minuten vor Schluss traf Trainer Teppo Kivelä diese Massnahme, kurz nachdem das Heimteam von 5:4 auf 6:4 erhöht hatte. Und tatsächlich hatte der EHCW nochmals eine Druckphase mit ein paar guten Abschlüssen und Ablenkern, aber keiner fand den Weg ins Tor. Also kamen die 1150 Zuschauer doch noch zu ihrem Fest mit den Toren ihrer Lieblinge zum 7:4 und zum 8:4.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.