Zum Hauptinhalt springen

Analyse zu Djokovics Corona-TourDer Besserwisser, der die Bodenhaftung verlor und abstürzte

Novak Djokovic hat für Serbien und die Tenniswelt einen Coronavirus-Ausbruch zu verantworten. Das ist kein Zufall.

Lebt in einer eigenen Welt: Novak Djokovic, der nach jedem Sieg den Zuschauern sein Herz verschenkt.
Lebt in einer eigenen Welt: Novak Djokovic, der nach jedem Sieg den Zuschauern sein Herz verschenkt.
Foto: Srdjan Stevanovic / Getty Images

Es gibt Ereignisse, die überdauern den Erfolg, brennen sich stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit als alle Pokale, Medaillen und Rekorde. Das gilt umso mehr, je weniger Affinität zur Sportart besteht. Cassius Clay wird für die breite Öffentlichkeit immer derjenige sein, der lieber ins Gefängnis statt nach Vietnam ging und zu Muhammad Ali wurde. Maradona wird ewig im ersten Gedanken mit der «Hand Gottes» von 1986 verbunden werden. Boris Beckers Erfolge auf dem Tennisplatz sind jetzt schon vielen weniger präsent als die «Besenkammer-Affäre», aus der 1999 Tochter Anna Ermakova hervorging.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.