Zum Hauptinhalt springen

2:1-Sieg gegen GCK LionsDer Coup des EHCW zur rechten Zeit

Dank einem Tor von Fabio Arnold in der 57. Minute schlägt der EHC Winterthur die lange pomadig wirkenden GCK Lions 2:1 und sorgt damit für eine Überraschung.

Fabio Arnold liegt am Boden, die Scheibe aber fliegt ins Tor zum 2:1 für den EHCW.
Fabio Arnold liegt am Boden, die Scheibe aber fliegt ins Tor zum 2:1 für den EHCW.
Foto: Heinz Diener

Gäbe es einen Standardplan für einen Aussenseiter gegen einen Favoriten, dann ginge der kurz gesagt so: Den Match so lange wie möglich offen halten und dann zuschlagen, wenn der Favorit nervös wird. Genau so macht es der EHCW gegen die GCK Lions. 1:1 steht es bis in die Schlussphase hinein. Kaj Suter hat für die GCK Lions zweimal das Führungstor auf dem Stock, lässt sich dann aber zu einem Foul hinreissen. Der EHCW darf erst zum zweiten Mal an diesem Abend Powerplay spielen – und hat Erfolg. GC-Goalie Jeffrey Meier kann einen Schuss von Topskorer Riley Brace nicht blockieren, Fabio Arnold steht bereit und erzielt das 2:1. Das können die GCK Lions nicht mehr kontern, denn es bleiben nur noch 122 Sekunden, die letzten 64 davon in Unterzahl, weil Roman Schlagenhauf noch eine Strafe kassiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.