Zum Hauptinhalt springen

2:6-Niederlage in LangenthalDer EHCW muss hartes Brot essen

Goalie Marco Mathis hält die Winterthurer lange im Spiel. Langenthal aber ist zu solide und gewinnt ohne grosse Probleme.

EHCW-Trainer Teppo Kivelä sah seine Mannschaft oft unter Druck.
EHCW-Trainer Teppo Kivelä sah seine Mannschaft oft unter Druck.
Foto: Heinz Diener

Es gibt in diesem Spiel eine Zeit, da denkt man, es könnte noch was passieren. 2:4 liegt der EHCW in Langenthal nach zwei Dritteln hinten und ist eigentlich klar unterlegen. Dennoch stehts zehn Minuten vor Schluss immer noch genau gleich. Es war der Moment, da der Match nochmals hätte spannend werden können. Wenn dem EHCW ein drittes Tor gelungen wäre. Doch Langenthal lässt das nicht zu. Die Oberaargauer suchen die Entscheidung ohne Blössen zu zeigen und sie finden sie durch einen noch abgelenkten Weitschuss von Giancarlo Chanton. Es ist der zweite Treffer des Verteidigers.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.