Zum Hauptinhalt springen

Schützi mit 2600 Zuschauern?Der FCW und das Gefühl, «es gehe vorwärts»

Nach den neusten Verlautbarungen der Politik hofft der FCW, an seinen Heimspielen künftig 2600 Zuschauer zulassen zu können.

Die Stehplätze auf der neuen Tribüne der Schützenwiese könnten mit wenig Aufwand zu nummerierten Sitzplätzen werden.
Die Stehplätze auf der neuen Tribüne der Schützenwiese könnten mit wenig Aufwand zu nummerierten Sitzplätzen werden.
Marc Dahinden

In drei Wochen, am (Freitag-)Abend des 25. September, wird der FCW erstmals seit dem 21. Februar wieder auf der Schützenwiese zu sehen sein – und zwar mit Zuschauern. Im Februar, ebenfalls an einem Freitag, hat der nachmalige Aufsteiger Lausanne-Sport 4:0 gewonnen, diesmal kommt der FC Aarau, und 1000 Zuschauer sind zugelassen. Also kommentiert FCW-Geschäftsführer Andreas Mösli die neue Entwicklung so: «Wir sind froh, das Gefühl zu haben, es gehe wieder vorwärts – und wir können wieder auf der ‚Schützi‘ spielen.» Auf neuem Geläuf, wie beizufügen wäre.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.