Zum Hauptinhalt springen

Städteduell im UnihockeyDer HCR lanciert ein neues Turnierformat

Der HC Rychenberg hebt ein NLA-Vorbereitungsturnier mit ungewohntem Format aus der Taufe: Vier Städte spielen vom 21. bis 23. August in Winterthur mit je einem Frauen- und Männerteam um den Turniersieg.

Gastgeber HC Rychenberg möchte auch an der Mobiliar Unihockey Trophy jubeln können.
Gastgeber HC Rychenberg möchte auch an der Mobiliar Unihockey Trophy jubeln können.
Urs Kindhauser

Am Vorbereitungsturnier des HC Rychenberg, mit dem Namen «Mobiliar Unihockey Trophy», werden in der Axa-Arena aus vier Schweizer Städten je ein Team aus der Frauen- und der Männer-NLA zusammenspannen und um den Turniersieg kämpfen. Für Winterthur steigen Veranstalter HC Rychenberg und die Red Ants Rychenberg ins Rennen. Herausgefordert werden sie von Equipen aus Chur, Zug und Zürich.

HCR-Geschäftsführer Mario Kradolfer erklärt das im Unihockey noch völlig unvertraute Turnierformat mit dem Wunsch, «Spitzenunihockey der Damen und Herren zusammenzubringen.» Dafür Vorbild gestanden hatte der Hopman Cup im Tennis.

Mehrere Topteams dabei

Dass das Teilnehmerfeld gleich bei der ersten Austragung mehrere Topteams beiderlei Geschlechts umfasst, freut Kradolfer und das Organisationskomitee ganz besonders. So werden unter anderem die beiden Cupsieger der abgebrochenen Saison dabei sein: Zug United bei den Männern und Piranha Chur bei den Frauen.

Das Team Zug wird durch die Frauenabteilung des Vereins komplettiert, derweil die Bündner Kantonshauptstadt zusätzlich von Chur Unihockey repräsentiert wird. Als Favorit auf den Turniersieg gilt das Team Zürich, das mit den beiden Spitzenmannschaften Kloten-Dietlikon Jets bei den Frauen und GC bei den Männern antreten wird. Die Heimteams der Red Ants und des HCR gehen gemeinsam als Team Winterthur an den Start.

Gemeinsame Turniertabelle

Neben der Arena wird die anliegende Trainingshalle zur Unihockeyhalle umfunktioniert und extra für das Turnier mit einem Unihockeyboden ausgestattet. Gespielt wird dreimal 20 Minuten. Dabei werden wie gewohnt die Frauen gegeneinander antreten und die Männer ebenso. So weit, so normal. Das Besondere am Modus ist, dass die Resultate und die ergatterten Punkte in eine gemeinsame Turniertabelle fliessen werden. Darüber hinaus wird nach jeder Partie in einem Penaltyschiessen ein Zusatzpunkt vergeben.

Mitte Juli wird über den Spielplan, den Vorverkauf und die allgemeine Zuschauerinformationen informiert. Als Ergänzung zum Turnier der NLA-Teams findet gleichenorts eines für D-Junioren und -Juniorinnen statt. Zudem wird ein Legendenspiel ausgetragen, mit NLA-Spielerinnen und -Spielern, die am Ende der abgebrochen Saison 2019/20 ihren Rücktritt erklärt hatten. Am gleichen Wochenende testen ausserdem die besten U-18-Teams der Schweiz in Oberseen den Stand ihrer Saisonvorbereitung.

Die Red Ants (vorne Margrit Scheidegger) und die Kloten Dietlikon Jets mwerden erneut aufeinander treffen.
Die Red Ants (vorne Margrit Scheidegger) und die Kloten Dietlikon Jets mwerden erneut aufeinander treffen.
Damian Keller