Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Die Macht der BilderDer mit dem Büffel tanzt

Wer verkörpert das wahre Amerika? Darüber gibt es verschiedene Ansichten. Emanuel Leutzes Gemälde «Washington Crossing the Delaware» und der QAnon-Schamane im Capitol.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Durchsetzen gegen die Bilderflut des Internets

Im Herzland der USA lieben sie die hyperrealistische Malerei von Künstlern wie Frederic Remington (1861-1909).
Das Gemälde von Emanuel Leutze (1851) gehört für amerikanische Schüler zum Lehrplan.

Selbst die Ureinwohner sind da edle Wilde

Frederic Remingtons Gemälde verklären die Eroberung des amerikanisches Kontinents.

Manchem Moderator kamen die Tränen

11 Kommentare
Sortieren nach:
    Hans Klein

    Ach diese Davy Crockett, Buffalo Bill, Einäugige Jack, Billy the Kid John Weine, Garry Cooper und alle andere Indianermörder und alle diese Hollywood Seifenblasen die, die Geschichte der USA bilden und bedeuten. Aber auch die „grossartige Befreiung“ Europas im, sage und schreibe, im Juni 1944 als die Deutschen schon längstens den Krieg in Russland verloren haben. Aber, die amerikanische Lügengeschichten finde immer noch kein Ende.