Zum Hauptinhalt springen

Fussball 1. LigaDer nächste gute Punkt für die U21 des FCW

Die U21-Mannschaft des FC Winterthur kehrte mit einem 0:0 aus Lugano-Paradiso heim und ist nach drei Erstligarunden noch immer ungeschlagen.

Eine Woche nach dem 1:1 gegen St. Gallen spielte die U21 des FCW (Sandro Di Nucci) erneut unentschieden.
Eine Woche nach dem 1:1 gegen St. Gallen spielte die U21 des FCW (Sandro Di Nucci) erneut unentschieden.
Enzo Lopardo

Der Winterthurer Nachwuchs begann auf dem Kunstrasen im Süden Luganos so offensiv, dynamisch und tempostark, dass selbst die erfahrenen Tessiner überrascht wirkten. In diesen rund 20 Minuten spielten sich die Winterthurer «zwei, drei Hochkaräter» heraus, wie ihr Trainer Murat Ural feststellte. Aber sie konnten keine nutzen. «Es war unsere bisher beste Phase in dieser Saison», lobte Ural.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.