Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Rücktritt von Urs SchwallerDer Präsident geht – die Probleme der Post bleiben

Urs Schwaller bei seiner letzten Jahresbilanz-Medienkonferenz als Verwaltungsratspräsident der Post.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Schwaller präsentierte sich als Aufräumer

Neue Strategie fürs Hauptgeschäft

Postfinance in der Schwebe

19 Kommentare
Sortieren nach:
    Jan Holler

    Mit Schwaller hatte die Schweiz Glück: Er konnte gerade noch rechtzeitig auf dem Chefsessel der Post ruhig gestellt werden, sonst wäre er wohl Bundesrat geworden. Der grösste Krisenmanager aller Zeiten hat es jetzt verdient, sich in den goldenen Ruhestand zu begeben, worüber man in der Schweiz sehr glücklich sein sollte.