Zum Hauptinhalt springen

Bunter SchmetterlingDer Russische Bär ist gerne im lichten Wald unterwegs

Dunkle Wälder sind nicht seins. Der Russische Bär, ein Schmetterling, mag sonnige Stellen entlang von Waldwegen. Dort saugt er besonders gerne den Nektar des Kunigundenkrauts.

Der Russische Bär trägt auffällige Farben – als Warnung an seine Fressfeinde.
Der Russische Bär trägt auffällige Farben – als Warnung an seine Fressfeinde.
Foto: Markus Brupbacher

Der Russische Bär ist eigentlich ein Nachtschwärmer, der aber auch tagsüber bei Sonnenschein unterwegs ist. Und nein: Es ist kein Bär, sondern ein Nachtfalter mit dem lateinischen Namen Euplagia quadripunctaria.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.