Zum Hauptinhalt springen

Bisher keine heissen TemperaturenDer Sommer macht hitzefrei

2020 verlief in der Deutschschweiz bislang fast ohne Hitzetage über 30 Grad. Verglichen mit den «Freak-Sommern» des letzten Jahrzehnts, ist das aussergewöhnlich – nicht aber im langfristigen Vergleich.

Blühende Wiesen oberhalb des Sihlsees beim Chli Aubrig im Kanton Schwyz – und gemässigte Temperaturen. Der Sommer 2020 unterscheidet sich punkto Hitze deutlich von seinen Vorgängern in den letzten zehn Jahren.
Blühende Wiesen oberhalb des Sihlsees beim Chli Aubrig im Kanton Schwyz – und gemässigte Temperaturen. Der Sommer 2020 unterscheidet sich punkto Hitze deutlich von seinen Vorgängern in den letzten zehn Jahren.
Foto: Martin Steinegger

Null. Das ist die Zahl der Hitzetage, die bisher in diesem Sommer an den Meteo-Schweiz-Messstationen in Zürich, Bern und Luzern registriert wurde. Ein Hitzetag ist dann erreicht, wenn die Höchsttemperatur über 30 Grad steigt. An der Messstation Basel konnte Anfang Juli immerhin bereits ein solcher Hitzetag notiert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.