Zum Hauptinhalt springen

Team aus Winterthur an der Civic ChallengeDer Sozialarbeiter in der Hosentasche

Unter den zehn Finalisten eines neuen Ideenwettbewerbs der öffentlichen Verwaltung ist ein Projekt aus Winterthur. Das «Pocketm8»-Team wendet die Belohnungslogik von Videospielen auf die Sozialarbeit an.

Die «Pocketm8»-App richtet sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren, die durch die Sozialen Dienste unterstützt werden.
Die «Pocketm8»-App richtet sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren, die durch die Sozialen Dienste unterstützt werden.
Archivfoto: Keystone/Christian Beutler

Die «Civic Challenge» ist der erste Wettbewerb für innovative Ideen aus und für die öffentliche Verwaltung. Unter den zehn Finalisten der ersten Ausgabe ist auch das Team von Anja Buis. Die 54-Jährige arbeitet in leitender Funktion bei den Sozialen Diensten in Winterthur.

Zusammen mit Elisabeth Eze vom Berufsbeistandschafts- und Betreuungsdienst, dem Medizinstudenten Niels Buis und der Informatikerin Jeniffer Graf hat sie die Idee für eine App namens «Pocketm8» entwickelt. Dank dieser sollen die Sozialarbeiterinnen besser mit den jungen Erwachsenen zusammenarbeiten können. Das Projekt wurde von Anfang an eng von der Fachstelle Smart City begleitet. Die Zielgruppe ihrer App sind Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, die durch die Sozialen Dienste unterstützt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.