Zum Hauptinhalt springen

Apple, was kommt?Die 5 spannendsten iPhone-Gerüchte im Check

Kommt der Fingerabdrucksensor zurück, ist der Bildschirm künftig immer an, verschwindet der Lightning-Anschluss? Wir erklären die Hintergründe und sagen, was wann realistisch ist.

Er weiss schon, was das nächste iPhone bringt: Apple-Chef Tim Cook.
Er weiss schon, was das nächste iPhone bringt: Apple-Chef Tim Cook.
Foto: Keystone

Man kann im Kalender ein Kreuzchen machen: Immer gegen Ende Februar startet die iPhone-Gerüchte-Saison. Das liegt einerseits daran, dass Apple wohl irgendwann im Spätsommer oder Herbst das iPhone für das Folgejahr finalisiert. Danach dauert es ein paar Monate, und die Infos dringen via ein paar Indiskretionen an die Öffentlichkeit. Schliesslich werden, bis die Produktion anläuft, schrittweise mehr Leute eingeweiht.

Andererseits liegt das auch daran, dass Apple traditionell erst im März wieder richtig munter wird und Neuheiten lanciert. Darum eignen sich die ersten beiden Monate des Jahres besonders gut dafür, mit Gerüchten und Spekulationen die maximale Aufmerksamkeit zu bekommen. Darum ist es auch kein Zufall, dass kürzlich Gerüchte um ein Apple-Auto Hochkonjunktur hatten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.