Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Cassis präsentiert neue China-Politik«Lieber ein schwieriger Dialog als kein Dialog»

Bundesrat Ignazio Cassis spricht während einer Medienkonferenz des Bundesrates in Bern.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Bundesrat rechnet mit Wiederaufnahme des Menschenrechtsdialogs

SDA

14 Kommentare
Sortieren nach:
    Franz Büchel

    Zunächst ist es nötig, dass man die unselige "Seidenstrass-Partnerschaft", für welche BR Ueli M. in Peking ausgiebig gefeiert wurde, zu sistieren. Diesem Club von autoritär geführten Ländern anzugehören ist wahrlich keine Ehre für die Schweiz.

    Dann ist jegliche Einmischung in unsere Politik (Redeverbote), jegliche Spitzeltätigkeit (in der Wirtschaft, bei Tibetern) in unserem Land ebenso wie jegliche Einmischung in unsere universitäre Lehre (Konfuzius Institute) durch China auf Klarste und Deutlichste zu unterbinden.