Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Umgang mit der Corona-PandemieDie Briten als Schlafwandler in der Krise

Die Mediziner vom Royal Gwent Hospital in Newport winken der Bevölkerung, die nun jeden Donnerstagabend für sie klatscht, um sich für die Arbeit während der Pandemie zu bedanken.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Offizielle Todeszahlen dürften weit höher liegen

Mehrere weitere Wochen Stillstand erwartet

Treffen zur Corona-Bewältigung geschwänzt

Die Teststation in Chessington in der Nähe von London ist eine von 90 Stationen in Grossbritannien. Kritiker bezweifeln, dass damit genug Testmöglichkeiten zur Verfügung stehen.
75 Kommentare
Sortieren nach:
    Hansruedi Balschbacher

    "Weder England noch die USA haben pro 100k Einwohner so hohe Erkrankungszahlen."

    Sind aber beide mit grossen Schritten auf dem besten Weg dazu. Die USA werden Italien in dieser perversen Rangliste noch diese Woche überholen, das UK eventuell auch. dies nun Johnson anlasten zu wollen, ist natürlich Unsinn. Selbst wenn er gewollt hätte, wäre es unmöglich gewesen das Gesundheitssystem in seiner kurzen Amtszeit nachhaltig zu reformieren/verbessern.