Zum Hauptinhalt springen

Gastronomie in WinterthurDie Gartenbeizen blieben ohne Gäste

Das Wetter vermieste den Wirten am Montag die grosse Wiedereröffnung. Zudem schienen die Gäste der neuen Normalität noch nicht ganz zu trauen. Eine Beizentour durch die Altstadt.

Pünktlich zur Wiedereröffnung stellten Lokale wie die Loge am Oberen Graben über das warme Wochenende draussen Tische und Stühle auf…
Pünktlich zur Wiedereröffnung stellten Lokale wie die Loge am Oberen Graben über das warme Wochenende draussen Tische und Stühle auf…
Bild: Enzo Lopardo
… Allerdings machte das Wettern den Wirten einen Strich durch die Rechnung. Die Aussenplätze blieben wie hier auf dem Neumarkt weitgehend leer.
… Allerdings machte das Wettern den Wirten einen Strich durch die Rechnung. Die Aussenplätze blieben wie hier auf dem Neumarkt weitgehend leer.
Bild: Enzo Lopardo
Die Pizzeria Don Camillo hat die Stühle und Tische draussen gar nicht erst aufgestellt. Das Lokal eröffnete ebenfalls am Montag und bietet neu drei verschiedene Reservationszeitfenster an.
Die Pizzeria Don Camillo hat die Stühle und Tische draussen gar nicht erst aufgestellt. Das Lokal eröffnete ebenfalls am Montag und bietet neu drei verschiedene Reservationszeitfenster an.
Bild: Enzo Lopardo
1 / 8

Nach fast zwei Monaten im Lockdown durften die Gastronomen gestern erstmals wieder Gäste bewirten. Wobei die Betonung hier auf dem Wort «dürfen» liegt, denn auch in Winterthur gibt es einige Wirte, die sich gegen eine sofortige Wiedereröffnung entschieden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.