Zum Hauptinhalt springen

Weniger Unfälle im Jahr 2019Die Glattalbahn ist sicherer geworden

Auf den Strecken der Glattalbahn gab es 2019 weniger Unfälle als noch im Vorjahr. Die Nachwirkungen des Corona-Lockdown spürt das Verkehrsunternehmen nach wie vor – in Form von tieferen Passagierzahlen.

Die Glattalbahn hat 2019 knapp 39 Millionen Passagiere befördert – das sind 4,5 Prozent mehr als noch 2018.
Die Glattalbahn hat 2019 knapp 39 Millionen Passagiere befördert – das sind 4,5 Prozent mehr als noch 2018.
Archiv / Urs Jaudas

Die Unfallzahlen der Verkehrsbetriebe Glattal AG (VBG) nehmen ab. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, wurden im Jahr 2019 von der Polizei insgesamt 3,4 Unfälle auf eine Million gefahrene Tramkilometer erfasst, in denen die Glattalbahn involviert war. Der Mittelwert der letzten drei Jahre steht bei 4 polizeilich registrierten Unfällen pro Million gefahrene Tramkilometer. Die VBG bezieht sich bei ihrem Benchmark auf einen Schweizer Durchschnittswert aus dem Jahr 2014 von 8,3 Unfällen pro Million gefahrene Tramkilometer.

VBG-Verwaltungsratspräsident René Huber präsentierte den Aktionären an der Generalversammlung am 24. Juni eine ausgeglichene Jahresrechnung. Für die vom ZVV zur Verfügung gestellten Mittel im Umfang von 75,9 Millionen Franken seien die Leistungen zur «vollen Zufriedenheit des Bestellers» erbracht worden.

Fahrgastzahlen 2019 gestiegen

Die Fahrgastzahlen liegen wegen der Nachwirkungen des Corona-Lockdown gegenüber dem letzten Jahr aktuell bei 60 bis 70 Prozent des normalen Fahrgastaufkommens. Wie die VBG mitteilen, stiegen die Zahlen 2019 im Vergleich zum Vorjahr um rund 1,7 Millionen Fahrgäste an. Knapp 39 Millionen Passagiere nutzten im Berichtsjahr das Angebot der VBG, was einem Wachstum um 4,5 Prozent gegenüber 2018 entspricht.

Auch bezüglich Zufriedenheit und Pünktlichkeit ist man zufrieden. Die VBG erreichen in einer entsprechenden Umfrage 78 von 100 möglichen Punkten bei der Gesamtzufriedenheit.

Nach insgesamt 26 Amtsjahren, davon vier Jahre im Zweckverband Verkehrsbetriebe Glattal (1994 bis 1998) und 22 Jahre bei der VBG Verkehrsbetriebe Glattal AG (1998 bis 2020) tritt Ruedi Lais aus dem Verwaltungsrat zurück. Als Ersatz für ihn wählte die Aktionärsversammlung Doris Meier-Kobler, Kantonsrätin und Gemeindepräsidentin von Bassersdorf, neu in den Verwaltungsrat.

mst