Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Proteste in BurmaDie Junta tötet und lügt

Wut auf die Militärs: Demonstrierende mit einem Bild der getöteten Studentin Kyal Sin in Mandalay.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Verdrehung der Wahrheit

«Mit wie viel mehr wollen wir das burmesische Militär noch davonkommen lassen?»

Christine Schraner Burgener, UNO-Sonderbeauftragte
Anteilnahme der Bevölkerung: Trauernde Menschen am Sarg von Kyal Sin in Mandalay.

Berichte über Folterungen

4 Kommentare
Sortieren nach:
    MartinS

    Eine Schande was die UNO entscheidet, ohne greifende, massnahmen wir es ein masaker geben, Rakhin, Karen, und Shan state werden ihre eigenen krieger gegen die junta hetzten.