Zum Hauptinhalt springen

Stadtratswahlen in WinterthurDie «linken» Quartiere machten den Sieg von Cometta noch klarer

Die Wahlbeteiligung bei den Stadtratsersatzwahlen betrug über 33 Prozent. Insbesondere in Veltheim gingen viele Wählerinnen und Wähler zur Urne.

Die strahlende Siegerin: Katrin Cometta konnte vor allem in ihrem Wohnquartier und in der Altstadt Wähler mobilisieren.
Die strahlende Siegerin: Katrin Cometta konnte vor allem in ihrem Wohnquartier und in der Altstadt Wähler mobilisieren.
Foto: Enzo Lopardo

Genau ein Drittel der Winterthurerinnen und Winterthurer haben am Sonntag gewählt. Das ist eine ordentliche Beteiligung – im letzten Jahr, als Kaspar Bopp (SP) in den Stadtrat gewählt wurde, gingen nur 27,7 Prozent an die Urne. So weit die nackte Zahl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.