Zum Hauptinhalt springen

«Die vom Staat subventionierte ZSG beschallt uns mit Musik»

Der Meilemer Ökonom Reiner Eichenberger bringt sich gerne in die öffentliche Diskussion ein. Theorien der Wirtschaftswissenschaft könnten im Alltag viel erklären, sagt er – und nennt als Beispiel die Lärmbelästigung auf dem See.

Reiner Eichenberger lanciert immer wieder Reformvorschläge, die zu mehr Wirtschaftswachstum führen sollen.
Reiner Eichenberger lanciert immer wieder Reformvorschläge, die zu mehr Wirtschaftswachstum führen sollen.
Patrick Gutenberg

Sie sind Professor für Ökonomie. Wie gehts der Wirtschaft?

Reiner Eichenberger: Der Schweiz geht es gut, aber wir nützen unser Potenzial nicht. Traurig ist die Situation in der EU, die seit der Wirtschaftskrise vor zehn Jahren im Krisenmodus ist, aber die nötigen Reformen nicht angepackt hat. Russland und China wiederum sind Pulverfässer, deren politische Regimes an seidenen Fäden hängen. Und die USA befinden sich in Handelskriegen mit diesen Ländern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.