Zum Hauptinhalt springen

Öffentlicher Grund in WinterthurDie Polizei winkt mit der Heckenschere

An einigen Strassen in der Stadt ragen Büsche und Hecken auf Trottoir und Fahrbahn. Zurückschneiden sei Pflicht, mahnt die Stadtpolizei.

Ein korrekter Schnitt von Büschen und Sträuchern helfe Unfälle zu vermeiden, sagt die Stadtpolizei.
Ein korrekter Schnitt von Büschen und Sträuchern helfe Unfälle zu vermeiden, sagt die Stadtpolizei.
Foto: David Herter

In den letzten Wochen erhielt der Stadtpolizei und das Baudepartement mehr Anrufe als sonst im Herbst, bei denen es um Eiben, Thujas, Liguster und Hagenbuchen ging. Fussgängerinnen und Fussgänger, Velo- und Autofahrer meldeten Bäume, Sträucher und Grünhecken, die auf Gehwege, Trottoirs und Strassen hinaus wachsen, teilt die Polizei mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.