Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zu Luftfahrtkrediten Die Swiss soll Geld beim Aktionär holen, nicht beim Staat

Der Lufthansa-Konzern sollte sich das mit den Staatshilfen nochmals überlegen und stattdessen eine Kapitalerhöhung in Betracht ziehen.

Um den Flugbetrieb wieder in Schwung zu bringen, will der Lufthansa-Konzern Steuergelder anzapfen: Flughafen Zürich.
Um den Flugbetrieb wieder in Schwung zu bringen, will der Lufthansa-Konzern Steuergelder anzapfen: Flughafen Zürich.
Foto: Urs Jaudas

Letztes Wochenende verstarb der ehemalige UBS-Chef Marcel Ospel. Vieles machte er falsch, doch manches gelang ihm richtig gut. Zu Beginn der Finanzkrise peitschte er zweimal eine milliardenschwere Kapitalerhöhung durch und besorgte so dringend benötigtes Eigenkapital. Nach Bern fahren und den Bund um Geld anbetteln, wie dies sein Nachfolger Peter Kurer später tat, wäre für Ospel nicht infrage gekommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.