Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Justiz geht neue WegeDer «Pforte des Bösen» soll der Schrecken genommen werden

Gefängnisdirektor Andreas Naegeli nennt es «die Pforte des Bösen»: Der abschreckend gestaltete Eingang zur Pöschwies. Wer durch diese Schiebetür tritt, ist noch keineswegs drinnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin