Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Flüchtlinge in SpanienDie verlorenen Kinder von Ceuta

Eine Art Vorhölle: Ein spanischer Soldat begleitet einen minderjährigen Migranten in Ceuta.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Opfer der Politik

Im Auffanglager: Kinder aus Marokko in Ceuta.

Aufnahme von 200 Kindern

8 Kommentare
Sortieren nach:
    Michael Meienhofer

    Man kann in der arbeitsfreien Zeit nicht nur dauernd Kinder zeugen und bei Not sie einfach dem nächsten Staat abgeben ! Nur mit der Rückführung dämmert es auch diesen Menschen , dass auf diesem Planeten nicht alles nach ihren Wünschen geht - Kinder hin oder her ! Ist das Kind mal zurück bei seinen Eltern ist es immer noch besser , denn hier landen die Mädchen unweigerlich im Puff und die Knaben werden auf Baustellen ausgebeutet ! Die schöne Mär der Hilfsorganisationen sollten sich schon mal mit der Realität decken, ansonsten sie unglaubwürdig werden !