Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Vorbeugen beim EssenDiese Lebensmittel schützen vor Darmkrebs

Ein Festmahl für unseren Darm: Erbsen, Broccoli und Nüsse, die viel Magnesium enthalten.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Schützende Nahrungsmittel

Gut sind ballaststoffreiche Lebensmittel wie zum Beispiel Kichererbsen.

Nahrungsmittel ohne eindeutigen Einfluss

Krebsfördernde Nahrungsmittel

Allzu viel rotes Fleisch - zum Beispiel Rindfleisch – erhöht das Darmkrebsrisiko beträchtlich.

Viel Bewegung und Rauch-Stopp

63 Kommentare
    Martin Frey

    Die alte Leier: nur weil man irgendwo in einer Beobachtungsstudie irgendwelche Korrelationen feststellte, sollte man sich nicht dazu versteigen zu behaupten, dies oder das "schütze vor Darmkrebs". Das ist pseudowissenschaftlicher Humbug, Tumorentstehung ist so viel komplexer.

    Nichts gegen sinnvolle Ernährungsvorschläge, die durchaus unterstützenswert sind. Aber man sollte keine falschen Versprechungen machen.

    Denn das einzige, was nachweislick vor Darmkrebs schützt, sind die durch den Gastroenterologen erwähnten Punkte, insbesondere die Screening-Colonoskopie.