Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

GastkommentarDiese «Nadelstiche» sind kein Rechtsbruch

Exportprobleme für die Medizingüterbranche: Betroffen sind unter anderem künstliche Hüftgelenke.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

In der Schweiz wird behauptet, die EU verletze damit ihre Rechtspflicht. Das ist falsch.

Die Schweiz wies eine Übergangslösung offenbar als ungenügend zurück.

228 Kommentare
Sortieren nach:
    Kurt Nehmer

    Immer wenn ich etwas von Frau Tobler lese oder höre habe ich den Eindruck, sie vertrete mehrheitlich die Interessen der EU und nicht diejenigen der Schweiz.