Zum Hauptinhalt springen

Genossenschaft steigt ausDoch keine günstigere Lösung für die neue Sporthalle Elgg

Die Gemeinde Elgg will die 10-Millionen-Sporthalle nun doch selbst bauen. Die eigens dafür gegründete Genossenschaft zieht sich zurück.

Die Elgger wünschen sich eine neue, grössere Sporthalle. Doch das wird die Gemeinde einiges kosten.
Die Elgger wünschen sich eine neue, grössere Sporthalle. Doch das wird die Gemeinde einiges kosten.
Foto: Heinz Diener

Die Primarschule hat genügend Platz in der alten Turnhalle, und der Gemeinderat will eigentlich nicht so viel Steuergeld ausgeben. Trotzdem entschieden die Elggerinnen und Elgger im Frühling 2019, dass der Gemeinderat die Planung einer neuen, grösseren Sporthalle weiterverfolgen solle. Der Boden, auf dem gebaut werden soll, gehört der Politischen Gemeinde, die Schule wäre Hauptmieterin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.