Dossier: FC Winterthur

Ob Match-Berichte, Transfer-News oder Hintergründe zu Verein, Spieler und Fans. Hier finden Sie alles rund um den sympathischsten Fussball-Club der Schweiz.


News

Die FCW-Frauen haben noch Luft nach oben

Das Frauenteam des FC Winterthur steht nach der Hälfte seiner zweiten Saison in der 1. Liga auf Platz 4. Mehr...

FCW: eine böse Überraschung

Der Israeli Anas Mahamid wird nach seiner Gelb-Roten Karte nach dem Schlusspfiff am Samstag in Schaffhausen gleich für vier Spiele gesperrt. Mehr...

Ein Dorfklub kommt auf die Schützi

Zwischen dem Sieg gegen Thun und der Reise nach Schaffhausen erfährt der FCW, gegen wen er Anfang März in den Cup-Viertelfinals anzutreten hat: Es ist der FC Bavois, 14. der Promotion League. Mehr...

Der FC Winterthur bezwingt den nächsten Superligisten

Die Chance war von Anfang an reell, und der FCW hat sie genutzt: Er ist nach einem 1:0-Sieg gegen den FC Thun, den Tabellenletzten der Super League, Cup-Viertelfinalist. Das entscheidende Tor schoss Altmeister Davide Callà. Mehr...

Mit Feuer gespielt, Finger nicht verbrannt

Der FCW gefährdete mit fahrlässiger Chancenauswertung zwar den erwarteten Sieg gegen den Tabellenletzten Chiasso. Aber dann konnte er auf dessen 1:1 doch rasch reagieren – mit Roman Buess’ Treffer in der 83. Minute. Mehr...

Liveberichte

Live

0:1 - Wieder gegen Basel verloren

Der FC Basel gewinnt gegen den FCW nach einem Treffer von Silvan Widmer in der 53. Minute mit 1:0. Mehr...

Winterthur verliert Cup-Halbfinal

Déja Vu: Der FCW hat abermals gegen den FCB viel Pech mit dem Schiedsrichter. Daraus resultiert eine 1:3 Niederlage trotz einer ansprechenden Leistung. Das Protokoll eines spannenden, intensiven Abends. Mehr...

5 zu 7 Erinnerungen

Wir stehen im Cup-Halbfinal! Auch der «Landbote» war natürlich vor Ort als das Wunder am Mittwoch seinen Lauf nahm. Gerne lassen wir zwei Redaktoren den denkwürdigen Abend nochmals aufleben. Mehr...

Interviews

Video

Was mögen Sie nicht an ihren Fans?

Im Rahmen des Zukunftstags waren zehn Nachwuchs-Reporterinnen und Reporter für den «Landboten» im Einsatz. Sie blickten hinter die Kulissen des FCW und interviewten Captain Davide Callà und U-17-Weltmeister Roman Buess. Mehr...

«Wichtig ist, sportlich stabil zu sein»

Oliver Kaiser (knapp 40) ist in der dritten Saison als Leiter Sport fürs sportliche Gedeihen des FCW verantwortlich. So beurteilt er nach knapp einem Drittel der Saison die Lage. Mehr...

«Diese Mannschaft kann in drei Jahren in die NLB aufsteigen»

Das Frauenteam des FCW ist dieses Jahr zum ersten Mal nicht aufgestiegen. Trainerin Adrienne Krysl erklärt, warum das trotzdem kein Stillstand ist. Mehr...

«Mit gutem Teamgeist und guter Hierarchie»

Der FCW beendet am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den FC Schaffhausen die erste Saison unter Trainer Ralf Loose. Sie war durchaus ein Erfolg, und so zieht der 56-jährige Dortmunder Bilanz. Mehr...

«Ich spiele, solange ich Spass habe»

Davide Callà hat als Captain auf dem Platz, aber auch als Leader darüber hinaus seinen Anteil an der guten Vorrunde des FCW. Mehr...

Hintergrund

Eine Runde der schönen Bestätigung

Lausanne-Sport ist nach dem 5:0 gegen Schaffhausen unbestritten die Nummer 1 der Challenge League. Der FCW aber lässt hoffen, er halte auf Dauer in der Spitzengruppe mit. Mehr...

Die Niederlage zur Jugendsünde

Nach sieben Spielen ohne Niederlage verlor die U-21 des FCW ihren letzten Match des Jahres. Mit 0:1 in Höngg nach turbulentem Ende. Mehr...

Ein 1:1 für alle

Nach einer halben Stunde fielen die Tore, zuerst für den FCW, dann für GC. Nach 94 Minuten stands vor 9000 Zuschauern noch immer 1:1 und es mussten alle sagen: Dieses Unentschieden ist korrekt. Mehr...

Die Hoffnung auf die sechste Überraschung

Nach St. Gallen kommt am Mittwoch der FC Thun aus der Super League im Cup auf die Schützenwiese. Die Statistik zeigt: Siege des FCW gegen Vereine dieses Zuschnitts sind Raritäten, zwei in einer Saison gabs noch nie, seit er selbst nicht mehr erstklassig ist. Mehr...

Wir gegen die Grasshoppers und andere Käfer

Der Grafiker Jan Zablonier zeigt mit einem Plakat, wie man Fussball auf kunstvolle Art bewerben kann. Mehr...

Porträt

Der Traum von der grossen Liga

Anas Mahamid (21), ein Stürmer, und Muhammad «Mido» Bdarney (knapp 24), eine hängende Spitze, sind die zwei «Exoten» unter den Neuen des FCW. Die beiden arabisch-stämmigen Israelis spielen erstmals im Ausland und haben hohe Ziele. Mehr...

Der Aufstiegstrainer solls richten

Der FC Schaffhausen ist in Abstiegsgefahr gerutscht. Also holte er mit Jürgen Seeberger den Trainer zurück, der ihn einst in die Super League führte. Heute geht es gegen den FCW, einen andern ehemaligen Klub Seebergers. Mehr...

Sead Hajrovic – zum Abwehrchef gereifter Rückkehrer

Sead Hajrovic ist ein Aargauer bosnischer Herkunft – und steht wie andere Rückkehrer zum FCW ganz oben in der Teamhierarchie. Mehr...

Die Chance eines hart geprüften Optimisten

Schon vier Jahre spielt Taulant Seferi (22) aus dem Norden Mazedoniens, mit einem Vertrag bei YB, in der Schweiz. Aber er war in dieser Zeit länger verletzt als fit. Jetzt ist er der beste Skorer des FCW – mit den Aussichten, doch noch eine gute Karriere zu machen. Mehr...

Der am meisten läuft und (noch) keine Tore schiesst

Die Transferkampagne des FCW im Sommer war gut – das darf man mittlerweile klar sagen. Fünf der Neuen sind absolute Stammkräfte, vom 34-jährigen Davide Callà bis zum 21-jährigen Remo Arnold, dem Luzerner «Sechser», der so viel läuft wie kein anderer. Mehr...

Rund um den Verein

Kunst für den Fussball-Club

Bei der visuellen Werbung ist der FC Winterthur Sonderklasse. Illustrator Jan Zablonier feiert die Schützenwiese in herbstlicher Melancholie. Mehr...

Der Kosmonaut ist wieder auf Mission

Die FCW-Fans haben ihre Ikone zurück. Juri, der Kosmonaut aus Kunststoff ist seit gestern zurück auf dem Dach des Salons Erika. Mehr...

Silvios Blockade beim Torschuss

Das Thema «Frauen» wird derzeit nicht nur in den Museen zelebriert, sondern auch im Salon Erika auf der Schützenwiese. Freilich ergänzt um die Fussballgötter in Meisteradaptionen von Cyril Tricaud. Mehr...

120 Seiten – von Fans für Fans

Das denkwürdige Viertelfinal-Cupspiel des FCW gegen die Young Boys vom 1. März wird in einem Bildband verewigt. Für den Fotografen ist das Buch auch ein Dankeschön an den Club, der ihm viel gegeben hat. Mehr...

«Zeigt mir eure Stadt»

Im Iran geboren, in Hamburg aufgewachsen und nach vier Jahren in Winterthur bereits einer der treusten FCW-Fans. Der Fotograf Milad Ahmadvand weiss sich zu helfen. Mehr...





Die FCW-Frauen haben noch Luft nach oben

Das Frauenteam des FC Winterthur steht nach der Hälfte seiner zweiten Saison in der 1. Liga auf Platz 4. Mehr...

FCW: eine böse Überraschung

Der Israeli Anas Mahamid wird nach seiner Gelb-Roten Karte nach dem Schlusspfiff am Samstag in Schaffhausen gleich für vier Spiele gesperrt. Mehr...

Ein Dorfklub kommt auf die Schützi

Zwischen dem Sieg gegen Thun und der Reise nach Schaffhausen erfährt der FCW, gegen wen er Anfang März in den Cup-Viertelfinals anzutreten hat: Es ist der FC Bavois, 14. der Promotion League. Mehr...

Der FC Winterthur bezwingt den nächsten Superligisten

Die Chance war von Anfang an reell, und der FCW hat sie genutzt: Er ist nach einem 1:0-Sieg gegen den FC Thun, den Tabellenletzten der Super League, Cup-Viertelfinalist. Das entscheidende Tor schoss Altmeister Davide Callà. Mehr...

Mit Feuer gespielt, Finger nicht verbrannt

Der FCW gefährdete mit fahrlässiger Chancenauswertung zwar den erwarteten Sieg gegen den Tabellenletzten Chiasso. Aber dann konnte er auf dessen 1:1 doch rasch reagieren – mit Roman Buess’ Treffer in der 83. Minute. Mehr...

Klarer Favorit sein geht fast nicht

Der FCW trifft vier Tage vor dem Cup-Achtelfinal gegen Thun in der Meisterschaft auf den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Chiasso. Nominell ist das natürlich eine lösbare Aufgabe, aber sie birgt auch Gefahren. Mehr...

Kein Spektakel, aber ein guter Sieg

Der FCW setzte die Reihe seiner Vorträge solider Arbeit fort und wurde mit einem 1:0 gegen den FC Vaduz belohnt. Das Tor fiel früh, der Sieg entsprach dem Plus an klaren Torchancen. Mehr...

Ein Arbeitssieg für den FCW

Vor 2800 Zuschauern auf der Schützenwiese gewann der FCW gegen Vaduz 1:0. Die Winterthurer sind damit seit vier Spielen unbesiegt. Mehr...

0:1 des FCW nach Penalty

Ein schwer nachvollziehbarer Elfmeter bedeutete für den FCW beim Testspiel in Altach die Niederlage. Mehr...

Den «gereiften» Favoriten fordern

Zum Start ins zweite Saisonviertel tritt der FCW beim Leader und Aufstiegsfavoriten Lausanne-Sport an. Zumal nach dem 0:6 im Heimspiel tut er das als Aussenseiter, der aber mit dem Selbstvertrauen aus zwei Siegen nicht chancenlos sein muss. Mehr...

Der FCW kanns doch noch – zuhause siegen

Mit einer starken zweiten Halbzeit erzwang der FCW einen 3:1-Sieg im Derby gegen den FC Schaffhausen, der sehr defensiv spielte und auch noch in Führung gegangen war. 3500 Zuschauer waren danach zufrieden. Mehr...

Und wieder glückt dem FCW die Reaktion

Zum dritten Mal in dieser Saison siegte der FCW nach einer schwachen Leistung und einer Niederlage mit einem Sieg. Dem Heim-0:3 gegen Wil liess er ein 2:0 in Chiasso folgen. Mehr...

Die Zeit der ersten Bestätigung

Binnen einer Woche entscheidet sich, ob der FCW an der Spitze andocken kann oder zumindest vorderhand zum Mittelfeldclub degradiert wird: Heute gegen Wil, am Dienstag in Chiasso und dann am Freitag wieder daheim gegen Schaffhausen. Mehr...

Gut ist nur die letzte Erinnerung

Der FCW spielt am Freitag im Cup zum 12. Mal gegen den FC St. Gallen. Der ist als Club aus der Super League wieder mal Favorit. Von den ersten elf Duellen hat er auch nur zwei verloren, das erste 1928 und das letzte im März 2012. Mehr...

Dieser FCW braucht zu viele Lektionen

Die Winterthurer begannen in Kriens erst mit dem Fussballspielen, als sie 0:3 zurücklagen. Also war ihre 2:3-Niederlage folgerichtig, auch wenn es ihnen am Ende noch zu einem Unentschieden hätte reichen können. Mehr...

An der Spitze dranbleiben

Der FCW tritt heute in Kriens an. Gewinnt er gegen einen bekannt unangenehmen Gegner, bleibt die Tabellenspitze in Reichweite. Eine Niederlage wäre ein Rückschritt, ärgerlicher als das 0:6 gegen Lausanne. Mehr...

Die Liga der Arbeiter

Das 2:2 gegen die Grasshoppers, den «Riesen» der Challenge League, ist für den Saisonstart des FC Winterthur typisch: Es ist ordentlich bis gut, aber nicht so gut, wie möglich gewesen wäre. Mehr...

Gepunktet, aber eine grosse Chance vergeben

Der FCW hatte die grosse Chance, erstmals seit 50 Jahren ein Auswärtsspiel gegen GC zu gewinnen. Er führte zweimal, war lange in Überzahl. Aber mehr als ein 2:2 verdient hat er dann doch nicht. Mehr...

Einfach solide Pflichterfüllung

Der FCW spielte im Cup gegen YF Juventus nicht mehr als mittelmässig und siegte 3:0, ohne ins Zittern zu kommen. Die nächste Aufgabe ist zwar schwierig, aber durchaus attraktiv – St. Gallen auf der Schützi. Mehr...

Die nächste Stufe der FCW-«Reha»

Zum ersten Mal seit seinem Entstehen durch eine Fusion ist YF Juventus Zürich Cup-Gegner des FCW. Im Juchhof beim Bahnhof Altstetten hofft er heute Nachmittag auf eine Überraschung in der 1. Runde. Mehr...

Das Wort zum Wochenende: Reaktion

Der FCW hat ein 0:6 in der Liga zu verarbeiten. Der FC Vaduz hat einen grossen Auftritt im Europacup hinter sich. Am Sonntag treffen sie sich im Rheinpark punktgleich in der Meisterschaft. Mehr...

Das 0:5 in der grössten Stunde

Der FC Vaduz erhielt an einem Tag selbst im grossen Fussballland Deutschland sehr viel Aufmerksamkeit. Mehr...

Ein Verein – über die ganze Stadt verteilt

Wegen der Faustball-WM trainieren die Teams des FCW in den nächsten Wochen überall in der Stadt – nur nicht auf der Schützenwiese. Mehr...

Schwere Niederlage für den FCW

Was als Spitzenspiel angekündigt war, endete für den FCW mit einem Desaster: Vor 3800 Zuschauern unterlag er auf der Schützenwiese Lausanne-Sport 0:6 (0:2). Mehr...

Sliskovics Doublette zur Wende

Der FCW überzeugte gegen Aufsteiger Stade Lausanne-Ouchy nicht. Aber er hatte genug Kampfkraft und Charakter, in der zweiten Halbzeit aus einem frühen 0:1 ein 2:1 zu machen. Mehr...

Der FCW verliert zwei Punkte

Trotz vieler Chancen trifft beim Saisonauftakt nur Roman Buess für den FCW. Deshalb resultierte gegen Aarau nur ein 1:1 statt ein klarer Sieg. Mehr...

Die nächsten fünf Tore des FCW

Mit dem 5:0 über Brühl St. Gallen gelingt den Winterthurern der fünfte Sieg im sechsten Vorbereitungsspiel. Mehr...

FCW: «Nur» ein Kreuzbandriss

Nach dem Match gegen den VfB fällt Innenverteidiger Marin Cavar (20) monatelang aus. Am Freitag testet der FCW gegen den SC Brühl aus der Promotion League. Mehr...

Ein nächster Sieg – vielleicht teuer erkauft

Der FCW bot beim 3:1 gegen den VfB Stuttgart die nächste gute Leistung. Aber im zweitletzten Testspiel verletzten sich Luca Radice und Marin Cavar womöglich schwer. Mehr...

Fünf Tore und eine schöne Prämie

Nuno Da Silva leitete mit drei Toren den 5:1-Sieg des FCW gegen YF Juventus ein. Überdies fliessen gut 70 000 Franken aus der U21-Trophy der Liga in die Kasse des FCW. Mehr...

Fünf Tore und die Israelis kommen

Der FCW gewann sein drittes Testspiel, 5:1 gegen die Auswahl arbeitsloser Profis. Wichtiger aber ist: Am Mittwoch Morgen landen die beiden Israelis Anas Mahamid und Mido Badarna in Kloten – als FCW-Spieler. Mehr...

Das Ja zu den Israelis

Das Kader des FCW für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mehr...

Gegen YF Juventus – mit zwei Israelis?

Der FCW ist daran interessiert, die beiden israelischen Offensivspieler Muhammad «Mido» Badarna und Anas Mahamid zu verpflichten. Gar sicher ist schon, dass er im Cup Mitte August auf YF Juventus trifft. Mehr...

FCW startet erst am Samstag

Der Meisterschaftsstart des FCW gegen den FC Aarau wurde um einen Tag verlegt: Vom (Freitag-)Abend des 19. Juli auf den (Samstag-)Nachmittag des 20. Juli. Mehr...

Vier Tore und offene Fragen

Luka Sliskovic schoss vor, der Iasreli Muhammad Badarna nach der Pause zwei Tore. So schlug der FCW in Brunnen den FC Luzern 4:2 (2:1). Wichtige Fragen sind aber auch danach offen. Mehr...

Das Kommen und Gehen beim FCW

Der FCW geht am Montag die zweite Vorbereitungswoche an, am Mittwoch spielt er in Brunnen gegen den FC Luzern seinen zweiten Testmatch. Und das hat sich übers Wochenende getan. Mehr...

Jeder Mannschaft ein Tor

Der FCW setzte, wie auch Gegner FCZ, im ersten Testspiel praktisch zwei Mannschaften ein. Jede nutzte ihre 45 Minuten zu einem Tor. Also endete der Match im Heerenschürli 2:2 (1:1). Mehr...

Video

Der FCW arbeitet wieder

Mit vier Neuen und vier Testspielern begann der FCW am Montag seine Vorbereitung auf die Saison 2019/20. Aber beendet ist die Transferkampagne natürlich noch nicht. Mehr...

Roman Buess – ein kleiner Coup des FCW

Am Tag vor dem Trainingsstart ist dem FCW der erste «Königstransfer» geglückt: Roman Buess wird in der Offensive Nachfolger Taulant Seferis, und zwar definitiv mit einem Zweijahresvertrag und nicht nur als Leihgabe eines «Grossen». Mehr...

Ein erstes neues Duo für den FCW

Ein ehemaliger Junior und ein Portugiese aus Thun sind die ersten Neuen beim FCW. Mehr...

Ein Sieg für fast 5000

Dass der FCW die Saison als Vierter der Challenge League beenden würde, war seit geraumer Zeit klar. Nun gewann er auch noch den letzten Match – gegen den Nachbarn Schaffhausen 3:2 (2:1). Mehr...

Am Ende wars eine Demonstration

Der FC Rapperswil-Jona kämpfte gegen den Abstieg (und wird es weiter tun müssen). Der FCW nutzte sein letztes Auswärtsspiel zunehmend zu einer Demonstration, die mit einem 4:1 belohnt wurde. Mehr...

Arnold und Lepik verlassen den FCW

Der FC Luzern ruft Mittelfeldspieler Remo Arnold vom FCW zurück, das Gastspiel des Esten Mark Lepik in Winterthur ist beendet. Mehr...

Schiedsrichter im Abstiegskampf

Drei Runden hat der FCW noch Zeit, das Gesamtbild seiner Saison aufzuhellen. Dazu wirkt er als Schiedsrichter im Abstiegskampf – heute gegen Chiasso, dann in Rapperswil-Jona, zuletzt gegen Schaffhausen. Mehr...

FCW gewinnt Kampfspiel hoch verdient

Vor 2500 Zuschauern auf der Schützenwiese ist der FCW im Derby gegen Wil die klar bessere Mannschaft und gewinnt dank Toren von Sead Hajrovic und Luka Sliskovic 2:0 (1:0) Mehr...

FCW gewinnt Kampfspiel hoch verdient

Vor 2500 Zuschauern auf der Schützenwiese ist der FCW im Derby gegen Wil die klar bessere Mannschaft und gewinnt dank Toren von Sead Hajrovic und Luka Sliskovic 2:0 (1:0) Mehr...

Keine Lizenz und die Lehren daraus

Es war nur noch eine offizielle Bestätigung: Der FCW erhält die Lizenz für die Super League nicht, weil die Schützenwiese baulich nicht fristgerecht angepasst werden kann. Mehr...

Die Schützi ist für Super League ungenügend

Der FC Winterthur erhält keine Lizenz für die Super League. Laut Swiss Football League erfüllt das Stadion Schützenwiese die Vorgaben für die höchste Fussballiga nicht. Mehr...

Ein Mann weniger war zu viel

Kaum hatte der FCW ausgeglichen, wurde sein bester Mann, Ousmane Doumbia, vom Platz gestellt. Und in Überzahl schoss Aufstiegsanwärter Lausanne noch die Tore vom 1:1 zum 4:1. Mehr...

FCW unterliegt Servette erneut

Vor 4600 Zuschauern auf der Schützenwiese verliert der FCW auch das vierte Spiel gegen Leader Servette. Diesmal 2:3 nach einer 2:1-Pausenführung. Mehr...

Nochmals ein Spitzenspiel

FCW - Servette heute Nachmittag ist das letzte Spitzenspiel der Saison auf der Schützi. Das Tagesziel der Winterthurer: gegen den Leader punkten und ein Spitzenteam bleiben. Mehr...

Einen wichtigen Punkt nicht gestohlen

Der FCW bleibt reell im Rennen um Platz 2 in der Challenge League. Er glich beim Tabellendritten aus Aarau zweimal einen Rückstand aus, das zweite Mal durch Marin Cavars 2:2 in der 91. Minute. Mehr...

Ein 0:0 und eine kurze Geschichte

Der FCW verpasst den erhofften Heimsieg gegen den SC Kriens, der auf ein 0:0 ausgeht und es auch erreicht. Die Winterthurer dominieren, aber es fehlt an Tempo, Witz und Frische im gegnerischen Strafraum. Mehr...

Dieser Sieg war überfällig

Erstmals seit über drei Jahren, nach elf vergeblichen Anläufen, gewann der FCW wieder mal ein Derby gegen Schaffhausen. Das 3:1 war auch der erste Dreier im neuen Stadion des FCS. Mehr...

Ein 2:0 der U-21 beim Zweitletzten

Zwei Wochen nach dem 3:0 beim Tabellenletzten Mendrisio siegte die U-21 des FCW auch beim Zweitletzten, diesmal 2:0 gegen United auf der Buchlern in Zürich-Altstetten. Mehr...

Der Mann für die 89. Minute

Dank einem Weitschuss von Luka Sliskovic gleicht der FCW im Verfolgerduell der Challenge League gegen Lausanne-Sport in der 89. Minute zum 1:1 aus. Es war ein hoch verdienter Punkt der Winterthurer. Mehr...

FCW erreicht in extremis ein 1:1

Der FCW erkämpft in Chiasso dank dem Ausgleichstor von Luka Sliskovic in der 89. Minute ein 1:1, das ihn auf gleiche Höhe mit seinem nächsten Gegner Lausanne bringt. Mehr...

Die Lizenz – eine machbare Sache

Sportlich ist der FCW zurzeit immerhin ein Aussenseiter für den Aufstieg in die Super League. Und keineswegs unrealistisch erscheint, dass er die Lizenz dafür erhält. Mehr...

Ein zäher Kampf für den nächsten Sieg

Der FCW verschoss zwar auch in seinem dritten Spiel des Jahres einen Penalty. Aber den brauchte er nicht um das Nachtragsspiel gegen den FC Rapperswil-Jona 2:0 zu gewinnen. Mehr...

Dem FCW missglückt der Rückrundenstart

So hatte man sich den Beginn der Rückrunde beim FCW nicht vorgestellt: Die Winterthurer verloren beim Tabellenletzten Kriens 0:2 (0:2). Mehr...

FCW-Match abgesagt

Das Spiel zwischen dem FC Winterthur und dem FC Rapperswil-Jona, angesetzt auf Sonntagnachmitttag, musste aufgrund des schlechten Wetters verschoben werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Mehr...

«Es passt», also bleibt Ralf Loose

Ein paar Tage vor dem Start zur Rückrunde der Challenge League hat der FCW den Vertrag mit seinem deutschen Trainer verlängert. Nach der guten Vorrunde ist das logisch. Mehr...

Ausgleich in letzter Sekunde

Fünf Minuten vor Schluss geriet der FCW gegen Flora Tallinn durch einen – zurückhaltend formuliert – zwiespältigen Elfmeter in Rückstand, in letzter Sekunde glich Nicolas Stettler aus. So endete der zweitletzte Test des FCW 2:2. Mehr...

Ein Sieg und eine offene Frage

Mit einem zweiten Sieg, einem 1:0 gegen Concordia Chiajna aus Rumäniens Liga 1, beendete der FCW sein Trainingscamp an der Costa del Sol. Es wird als Erfolg gewertet. Jetzt folgen noch zwei Auftritte daheim, zuerst am Donnerstag gegen den estnischen Spitzenklub Flora Tallinn. Mehr...

FCW kassiert frühe Tore

Nach zwei Gegentoren in der ersten Viertelstunde verlor der FCW sein erstes Testspiel in Spanien gegen den Karlsruher SC 1:3 (0:2). Dennoch sprachen die Winterthurer Verantwortlichen von einem «guten Test». Mehr...

Selbst im Powerplay ohne Tor

Die beiden Spitzenspiele der Challenge League endeten unentschieden. Also ist der FCW nach dem 1:1 von Lausanne und Servette sowie seinem 0:0 gegen den FC Wil weiterhin Dritter. Mit reellen Aussichten, die Vorrunde auf Platz 2 zu beenden. Mehr...

FCW siegt in Kriens dank Steigerung

Der FCW spielte in Kriens eine Halbzeit lang schlecht und lag 0:1 zurück. Er wurde aber besser und siegte 2:1. Mehr...

Hohe Niederlage für den FCW

Der FC Winterthur verlor das Spitzenspiel der 15. Runde der Challenge League in Lausanne 1:5 (0:3). Die Niederlage war nicht nur klar, sondern auch verdient. Mehr...

Servette im Stil der Nummer 1

Ein Punktgewinn des FCW im Spitzenspiel gegen Servette schien nicht unmöglich. Der FCW führte früh 1:0. Aber schliesslich verlor er doch verdientermassen 1:3. Mehr...

Servette und FCW sind die Teams der Stunde

FCW - Servette ist am Freitag auf der Schützi das Duell der punktgleichen Spitzenklubs der Challenge League. Und der Teams der Stunde: Der FCW hat von seinen letzten sieben Spielen fünf gewonnen, Servette sich mit vier Siegen in Serie nach vorne geschoben. Mehr...

FCW holt in Schaffhausen ein 2:2

Der FC Winterthur verpasst auf dem Schaffhauser Kunstrasen seinen dritten Sieg in der Challenge League in Folge. 1600 Zuschauer sahen ein Spiel mit einer turbulenten Schlussphase, das 2:2 endete. Mehr...

Nach FCW-Bier-Frust: Wechsel beim Catering in Schaffhausen

Wenn der FCW am Samstag nach Schaffhausen reist, zapfen dort die FCS-Fans das Bier. Mehr...

Brand auf der Schützenwiese verzögert FCW-Spiel

Ein Wurststand auf der Schützenwiese in Winterthur ist kurz vor einem geplanten FCW-Match in Flammen geraten. Verletzt wurde niemand, das Spiel wurde verspätet angepfiffen. Mehr...

FCW enttäuscht gegen Chiasso

Der FC Winterthur verliert sein Heimspiel auf der Schützenwiese gegen Chiasso 0:1. Dabei war das Ziel gewesen: Nicht nachlassen. Mehr...

Mit dem Willen des Siegers

Der Gegner war der bisher ungeschlagene Aufstiegsfavorit Lausanne-Sport. Der FCW siegte verdient 2:1 (1:0). Also war es das bisher wertvollste Ergebnis, die beste Kollektivleistung der Winterthurer in dieser Saison. Mehr...

Cup: FCW zieht Mittwoch vor

In sechs Wochen findet der Achtelfinal im Schweizer Cup zwischen dem FC Winterthur und dem FC Basel statt. Der Termin am Mittwoch würde dem FCW besser liegen als der am Donnerstag. Mehr...

Gute Reaktion, gute Leistung, gutes Resultat

Auf das 0:2 und eine schwache zweite Halbzeit in Wil folgte ein 3:1 gegen den FC Aarau mit drei sauber herausgespielten Toren in der zweiten Halbzeit. Der Mann des Tages; Davide Callà mit dem Assist zu Karim Gazzettas 1:0 und den Toren zum 2:0 und 3:0. Mehr...

FCW – Hauptprobe in Manchester

Zwischen dem 3:2 gegen West Ham United am Sonntag auf der Schützenwiese und dem Gastspiel beim FC United of Manchester am Freitag im Broadhurst Park in Moston tritt die Mannschaft des FCW heute Abend in Töss zur offiziellen Vorstellung vor der neuen Saison an. Mehr...

FCW: Neun Tore zum Turniersieg

Der FCW gewinnt den Freiämter Cup in Muri dank einem 4:3-Sieg im Final gegen den FC Aarau. Mehr...

Ein Frauenteam auf einer Mission

Die Frauen des FC Winterthur sind im Hoch: Zwei Wochen, nachdem sie den Aufstieg in die 1. Liga klar gemacht haben, siegten sie auch im Final des Zürcher Regionalcups in Kloten. Wie in der Meisterschaft war Wädenswil die geschlagene Mannschaft, diesmal gewann der FCW 3:1. Mehr...

Arnold nächster Neuer des FCW

Gegen den FC Luzern mit seinem neuen Trainer aus Winterthur, René Weiler, bestreitet der FCW am Samstag in Buttisholz sein erstes Vorbereitungsspiel auf die Saison 2018/19. Und vom FCL kommt der fünfte Neue des FCW: der zentrale Defensivspieler Remo Arnold (21). Mehr...

Nächster Neuer für den FCW

Die erste Trainingswoche unter dem neuen Chef Ralf Loose schliesst der FCW heute mit einem internen Testspiel ab. Und zu erwarten ist, dass sein Kader um einen nächsten neuen Spieler ergänzt wird, um Flügelmann Robert Alves. Mehr...

Lekaj – der dritte Rückkehrer des FCW

Am kommenden Montag bittet Ralf Loose, der neue Trainer des FCW, zum ersten Training der Saison 2018/19. Erscheinen werden gleich drei Rückkehrer: Nach Davide Callà und Sead Hajrovic auch Granit Lekaj, wie Hajrovic ein Innenverteidiger. Mehr...

Spiegel – die neue Nummer 1 des FCW

Christian Leite, David von Ballmoos und Matthias Minder waren in den vergangenen sieben Jahren die Torhüter Nummer 1 des FCW. Jetzt folgt auf sie Raphael Spiegel (25) – nach einem missglückten Jahr ohne Spiel bei Boavista Porto. Mehr...

Ein ganz schwacher Abgang

Es war das letzte Spiel einer völlig missratenen Saison, und es bestätigte diesen Eindruck noch einmal: Der FCW bot vor allem eine ganz schwache erste Halbzeit. Er geriet 0:3 in Rückstand und hatte keine Chance auf einen Punktgewinn. Die Schaffhauser aber sicherten sich mit diesem 3:1 Platz 2. Mehr...

Gazzetta lässt die Schützi feiern

3400 kamen auch zum – bedeutungslosen – letzten Heimspiel des FCW. Und sie wurden wenigstens durch den fünften Heimsieg einer grundsätzlich missratenen Saison belohnt. Die Tore zum 2:0 gegen den FC Aarau schoss Karim Gazzetta in der 74. und 83. Minute. Mehr...

Torhüter Spiegel auf der Schützi

Nach fünf Jahren im Nachwuchs West Ham Uniteds und einem im Kader Boavista Portos ist Raphael Spiegel auf der Schützenwiese – er soll der neue Torhüter Nummer 1 des FCW werden. Mehr...

Servette locker vom 0:2 zum 4:2

Der Servette FC hat seit dem Amtsantritt von Trainer Bojan Dimic keines von fünf Heimspielen gewonnen. Gegen den FCW geriet er in den ersten zehn Minuten 0:2 in Rückstand. Das hinderte ihn aber nicht daran, noch 4:2 zu siegen und wieder Zweiter zu werden. Mehr...

Zwei kommen, einer geht

Der FCW hat offiziell gemacht, was schon länger bekannt war: Es kommt Davide Callà vom FC Basel und es geht Trainer Livio Bordoli. Zudem kehrt Sead Hajrovic zurück. Mehr...

Vorwürfe an Mario Fehr

Die Bierdusche für Sicherheitsdirektor Mario Fehr auf der Schützenwiese im Mai 2017 sorgt nochmals für Schlagzeilen. Mehr...

Der FCW kann doch noch siegen

Eine Doublette Luka Sliskovics, dessen zweite als «Winterthurer», trugen dem FCW einen 2:0-Heimsieg gegen den Absteiger aus Wohlen ein. Der FCW begann mühevoll, steigerte sich in der Pause deutlich und hätte schliesslich wesentlich deutlicher gewinnen müssen. Mehr...

Der FCW liefert die nächste Enttäuschung

Drei Niederlagen und ein Unentschieden – das ist nach vier Spielen die Bilanz des FCW gegen den Aufsteiger Rapperswil-Jona. Beim 1:3 auf dem Grünfeld lieferten die Winterthurer eine nächste enttäuschende Vorstellung. Danach hat Rapperswil 46 Punkte und Platz 2 im Blick, der FCW nur 21. Mehr...

Der FCW – eine bittere Enttäuschung

Die Zuschauerzahl war höchst erfreulich. 3400 kamen, so viele wie nie mehr seit dem August. Aber sie wurden vom FCW bitter enttäuscht: Er brockte sich im Derby gegen den FC Schaffhausen in den ersten 20 Minuten zwei Gegentore ein, reagierte darauf schwach und verlor schliesslich 1:2. Mehr...

Dritter Saisonsieg des FCW

Mit einem 4:1 im letzten Spiel auf der Niedermatten in Wohlen gewann der FC Winterthur zum dritten Mal in dieser Saison. Drei frühe Tore waren wegweisend. Mehr...

1:1 zwischen FCW und FCRJ

Zum Auftakt der Rückrunde in der Challenge League erreichte der FC Winterthur gegen Aufsteiger Rapperswil-Jona ein 1:1 (0:0). Gemessen an Spielanteilen und Chancen hätte es vor 2300 Zuschauern auf der Schützenwiese ein Sieg für die Winterthurer sein müssen. Mehr...

Ein 1:1 im letzten FCW-Test

Der FCW beendete seine Vorbereitung auf den sonntäglichen Rückrundenstart gegen den FC Rapperswil-Jona mit einem 1:1 (1.0) gegen den FC Zürich im Schwamendinger Heerenschürli. Mehr...

Nur ein Remis für den FCW

Im zweitletzten Testspiel vor dem Rückrundenstart musste sich der FC Winterthur mit einem 2:2 gegen YF Juventus aus der Promotion League zufrieden geben. Mehr...

Ein Tor –und alle sind zufrieden

Der FCW verlor am Mittwoch ein Testspiel gegen Serienmeister FC Basel 0:1. Torschütze war Ricky van Wolfswinkel in der 55. Minute. Mehr...

Drei Tore, ein Nein und viel Geld

Ein 3:1 gegen den Erstliga-Vierten FC Thalwil – das war der erste Test des FCW unter Livio Bordoli in Zahlen. Nach dem Schlusspfiff folgte ein Nein zur Verpflichtung des estnischen Nationalspielers Joonas Tamm nach 70Minuten im Abwehrzentrum. Mehr...

Ein Punkt aus Chiasso

Der FC Winterthur kehrt aus Chiasso mit einem 1:1 (1:1) heim und ist damit seit drei Spielen ohne Niederlage. Mehr...

FCW erkämpft ersten Heimsieg

Im Duell der beiden Letzten der Challenge League bezwang der FC Winterthur den FC Wil vor 3000 Zuschauern auf der Schützenwiese 2:0 (1:0). Mehr...

Das nächste 0:1 auf der Schützi

Allmählich entwickelt der FCW doch einen Heimkomplex: Die Niederlage gegen den FC Vaduz war das siebte Saisonspiel auf der Schützi, das siebte ohne Sieg. Und es war das dritte hintereinander, das 0:1 endete. Also übernachteten die Winterthurer als Tabellenletzter. Mehr...

Ausgleich in der Nachspielzeit kassiert

Der FCW war in Aarau auf dem Weg zum zweiten Saisonsieg, er hielt mit einem Mann weniger den 3:2-Vorsprung – aber nur bis zur 95. Minute. Dann glich Aarau zum 3:3 aus. Mehr...

100er-Club bekennt sich zu FCW-Frauen

Der 100er-Club spendet neu einen festen Betrag für den FC Winterthur Frauen. Das sei ein gutes Zeichen, findet der Antragsteller. Mehr...

FCW unterliegt Rapperswil-Jona erneut

Der FC Winterthur kommt nicht vom Fleck. Mit dem 0:1 gegen Rapperswil-Jona verliert er zum vierten Mal in Folge – und kassiert gleich drei Platzverweise. Mehr...

FCW verliert gegen Xamax

Durch ein Gegentor in der 88. Minute unterlag der FC Winterthur in der Challenge League Xamax Neuchâtel 0:1. Mehr...

FCW verliert Derby in Schaffhausen

Der FCW verschiesst in Schaffhausen zuerst einen Penalty und kassiert in der zweiten Halbzeit dann die Gegentore, die zur 0:2-Niederlage führen. Mehr...

Hängepartie beendet – Frontino in Aarau

Es war nur eine kurze Partnerschaft zwischen dem FCW und Gianluca Frontino. Seit gestern ist der 28-Jährige kein Offensivspieler des FCW mehr, sondern des FC Aarau. Mehr...

FCW scheitert im Cup

Der FC Winterthur ist im Cup schon im Sechzehntelfinal ausgeschieden – mit einer 2:4-Niederlage gegen gegen das zwei Klassen tiefer spielende Delémont. Mehr...

Der FCW holt den Serben Simic

Der FCW hat eine erste Ergänzung für sein nach der schweren Verletzung des Verteidigers Julian Roth und dem Abgang des Mittelfeldspielers Yang Ming-Yang ausgedünntes Kader gefunden. Mehr...

Ordentlicher FCW-Auftritt

Den erwarteten Sieg gegen den Zweitligisten FC Uster und eine 0:2-Niederlage im «Final» gegen den FC Zürich brachte dem FC Winterthur der Auftritt beim Ustermer Blitzturnier. Mehr...

Ein schwacher Auftritt des FCW

Der FCW hat auch sein zweites Saisonspiel verloren. Auf das 1:3 gegen Wohlen folgte eine noch schwächere Leistung und wieder ein 1:3 bei Aufsteiger Rapperswil-Jona. Mehr...

Ärgerliche Startniederlage

Zum Auftakt der Challenge-League-Saison verliert der FCW vor 2800 Zuschauern auf der Schützenwiese gegen Wohlen 1:3 (1:1), weil er sich auskontern lässt. Mehr...

Lockeres Toreschiessen

Der Gegner war schwächer, der Platz viel besser und die eigenen Spieler wirkten frischer: So entwickelte sich die Resultatkurve des FCW von einem 0:2 gegen Thuns zweite Wahl zu einem 7:1 (3:1) gegen den SC Brühl. Mehr...

FCW: Ljubicic fällt aus

Zweieinhalb Wochen vor dem Saisonstart hat sich FCW-Mittelfeldspieler Kreso Ljubicic den linken grossen Zeh gebrochen. Mehr...

Einer will kommen, einer gehen

Der FCW verlor den Final des Freiämter Cups in Muri gegen den FC Aarau im Elfmeterschiessen. Klar ist danach die Tendenz, dass der Spanier Jordi Lopez sein Abwehrchef werden soll. Und unklar ist die Zukunft des bisherigen Topskorers Silvio. Mehr...

Zwei Neue und ein Ehemaliger

Der FCW bestreitet am Samstag und am Sonntag den Freiämter Cup in Muri. Trainer Umberto Romano sichtet mögliche Neuzuzüge. Mehr...

Duah setzt erste Duftmarke

Zweieinhalb Minuten brauchte der FCW für sein erstes Tor in der neuen Saison. Manuel Sutter traf beim 100-Jahr-Jubiläum des eine Woche zuvor in die 3. Liga abgestiegenen FC Bülach auf dem Weg zum 5:0 des Gasts aus der Challenge League. Mehr...

Zwei Raritäten zum Abschied

Mit einem 3:1 gegen Chiasso beendete der FCW die Saison als Sechster der Challenge League – zum dritten Mal in vier Jahren. Mit einer Niederlage wäre er nur Achter geworden. 2000 Zuschauer sahen nochmals Tore Michel Avanzinis und Patrik Schulers. Mehr...

Ein seltenes Kunststück

Die U21 des FCW war im Abstiegskampf der Gruppe 3 der Verlierer des Wochenendes, mit einem 3:5 (2:4) gegen den USV Eschen/Mauren, das nun wirklich dem Auftritt eines kommenden Absteigersentsprach. Mehr...

Gute Stimmung trotz Niederlage in der Nebelsuppe

Vor ausverkauften Rängen verlor der FCW das Derby gegen den FCZ mit 0:2. Die Stimmung blieb friedlich. Doch der Nebel lag so dick, dass zeitweise kaum mehr ein Spielzug zu erkennen war. Mehr...

Wenigstens gut reagiert

Wie schon im Frühjahr holte der FCW auf der Schaffhauser Breite ein 0:2 auf, das er sich mit einer schwachen ersten Halbzeit eingebrockt hatte. Das 2:2 war schliesslich ein korrektes Ergebnis fürs Spiel zweier Teams auf Augenhöhe. Mehr...

Ein später Punkt – das absolute Minimum

Das war nicht die erwünschte Bestätigung des Auftritts gegen Wohlen. Der FCW musste froh sein, in Baulmes gegen den FC Le Mont in der Nachspielzeit wenigstens eine Niederlage abzuwenden. Silvio schoss in der 92. Minute das 1:1. Mehr...

Steigerung zu vernünftig

Nach drei Niederlagen in nur vier Spielen doch schon etwas unter Druck, war der FCW zu einer guten Reaktion fähig. Die Leistung gegen den FC Wohlen war vernünftig, der Sieg verdient, aber mit 1:0 gefährlich knapp. Mehr...

Radice da, Russo bereit

Der FC Winterthur schreitet voran, die Lücken zu schliessen, die auch wegen Verletzungen entstanden sind. Mehr...

FCW verpflichtet neuen Stürmer

Der 22-jährige Jordi Nsiala kommt vom FC Zürich. Er ist bereits der achte Neuzugang des FCW in dieser Transferperiode. Mehr...

Paiva sagt dem FCW ab

Der FC Winterthur verliert einen seiner besten Skorer. João Paiva wollte keinen neuen Vertrag unterschreiben, der ihm weniger Geld eingebracht hätte. Mehr...

Einige Bewegung beim FCW

Zum Trainingsstart des FCW erschienen mit Robin Kamber und Leandro Di Gregorio ein vierter und fünfter Neuer. Heute kommt mit Luka Sliskovic ein sechster hinzu. Dafür geht Sead Hajrovic. Mehr...

Winterthur bedient sich beim Aufsteiger

Der FC Winterthur hat sich in der Offensive verstärkt. Der 22-jährige Romain Dessarzin wechselt von Lausanne zum FCW. Mehr...

Ein blitzsauberer Auftritt

Lausanne-Sport mag seine Aufstiegsfeier im Kopf gehabt haben, der FCW aber konzentrierte sich auf den Fussball. Er siegte auch in der Höhe gerechtfertigt 4:1. Mehr...

FCW - Xamax fällt dem Regen zum Opfer

Das Fussballspiel zwischen dem FC Winterthur und Neuchâtel Xamax vom Freitagabend musste auf den 24. Mai verschoben werden. Mehr...

Nach einem Gegentor von der Rolle

Die kleine positive Serie des FCW ist schon wieder zu Ende. Er verlor gegen den FC Aarau nach ausgeglichener erster Halbzeit 0:2. Danach ist nur noch Platz 5 realistisches Ziel. Mehr...

Der FCW in einer Negativspirale

Der FC Aarau mag zurzeit die erfolgreichste Mannschaft der Challenge League sein. Dennoch warenttäuschend, wie chancenlos der FCW auf dem Brügglifeld war. Ein Gegentor – und er war geschlagen, am Schluss 0:3. Mehr...

Live

0:1 - Wieder gegen Basel verloren

Der FC Basel gewinnt gegen den FCW nach einem Treffer von Silvan Widmer in der 53. Minute mit 1:0. Mehr...

Winterthur verliert Cup-Halbfinal

Déja Vu: Der FCW hat abermals gegen den FCB viel Pech mit dem Schiedsrichter. Daraus resultiert eine 1:3 Niederlage trotz einer ansprechenden Leistung. Das Protokoll eines spannenden, intensiven Abends. Mehr...

5 zu 7 Erinnerungen

Wir stehen im Cup-Halbfinal! Auch der «Landbote» war natürlich vor Ort als das Wunder am Mittwoch seinen Lauf nahm. Gerne lassen wir zwei Redaktoren den denkwürdigen Abend nochmals aufleben. Mehr...

Video

Was mögen Sie nicht an ihren Fans?

Im Rahmen des Zukunftstags waren zehn Nachwuchs-Reporterinnen und Reporter für den «Landboten» im Einsatz. Sie blickten hinter die Kulissen des FCW und interviewten Captain Davide Callà und U-17-Weltmeister Roman Buess. Mehr...

«Wichtig ist, sportlich stabil zu sein»

Oliver Kaiser (knapp 40) ist in der dritten Saison als Leiter Sport fürs sportliche Gedeihen des FCW verantwortlich. So beurteilt er nach knapp einem Drittel der Saison die Lage. Mehr...

«Diese Mannschaft kann in drei Jahren in die NLB aufsteigen»

Das Frauenteam des FCW ist dieses Jahr zum ersten Mal nicht aufgestiegen. Trainerin Adrienne Krysl erklärt, warum das trotzdem kein Stillstand ist. Mehr...

«Mit gutem Teamgeist und guter Hierarchie»

Der FCW beendet am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den FC Schaffhausen die erste Saison unter Trainer Ralf Loose. Sie war durchaus ein Erfolg, und so zieht der 56-jährige Dortmunder Bilanz. Mehr...

«Ich spiele, solange ich Spass habe»

Davide Callà hat als Captain auf dem Platz, aber auch als Leader darüber hinaus seinen Anteil an der guten Vorrunde des FCW. Mehr...

«Die Mischung stimmt – auf allen Ebenen»

Oliver Kaiser (39) ist in der zweiten Saison als Sportchef verantwortlich fürs Gedeihen des FCW. Im Gegensatz zur ersten verspricht sie ein Erfolg zu werden. Jedenfalls gingen im ersten Meisterschaftsdrittel die Pläne auf. Mehr...

Der Anspruch, die Überraschung zu werden

Umberto Romano steht mit 44 Jahren, nach erst einem halben Jahr als Chef beim FCW, noch immer am Anfang seiner Karriere als Trainer in einer Profiliga. Also steht er zu Beginn seiner ersten vollen Saison auch ganz persönlich vor einer Bewährungsprobe. Mehr...

Eine Runde der schönen Bestätigung

Lausanne-Sport ist nach dem 5:0 gegen Schaffhausen unbestritten die Nummer 1 der Challenge League. Der FCW aber lässt hoffen, er halte auf Dauer in der Spitzengruppe mit. Mehr...

Die Niederlage zur Jugendsünde

Nach sieben Spielen ohne Niederlage verlor die U-21 des FCW ihren letzten Match des Jahres. Mit 0:1 in Höngg nach turbulentem Ende. Mehr...

Ein 1:1 für alle

Nach einer halben Stunde fielen die Tore, zuerst für den FCW, dann für GC. Nach 94 Minuten stands vor 9000 Zuschauern noch immer 1:1 und es mussten alle sagen: Dieses Unentschieden ist korrekt. Mehr...

Die Hoffnung auf die sechste Überraschung

Nach St. Gallen kommt am Mittwoch der FC Thun aus der Super League im Cup auf die Schützenwiese. Die Statistik zeigt: Siege des FCW gegen Vereine dieses Zuschnitts sind Raritäten, zwei in einer Saison gabs noch nie, seit er selbst nicht mehr erstklassig ist. Mehr...

Wir gegen die Grasshoppers und andere Käfer

Der Grafiker Jan Zablonier zeigt mit einem Plakat, wie man Fussball auf kunstvolle Art bewerben kann. Mehr...

Der FCW wieder in der Marschtabelle

Der FCW hat nach der Doublette in Chiasso und gegen Schaffhausen eine gute englische Woche hinter sich. Drei Punkte hinter dem Zweiten darf er sich nach einem Viertel der Meisterschaft in der Marschtabelle sehen. Mehr...

Dieser FCW hat ein Problem mit der Einstellung

Eine Woche nach dem 2:0 im Cup gegen den FC St. Gallen aus der Super League verlor der FCW in der Meisterschaft gegen den Nachbarn aus Wil 0:3. Und es schien, als seien da zwei völlig verschiedene Winterthurer Mannschaften am Werk gewesen. Mehr...

Thun – der nächste Gast aus der Super League

Nach dem grossen Sieg gegen den FC St. Gallen bekommt es der FCW Ende Oktober mit einem nächsten Mittelfeldklub aus der Super League zu tun. Gast in den Cup-Achtelfinals ist der FC Thun. Mehr...

Gute Leistung, magerer Ertrag

In letzter Sekunde hätte der FCW gegen den FC Aarau beinahe noch verloren. Aber eigentlich hätte er das Startspiel gewinnen müssen. Immerhin, der Gesamteindruck war klar positiver als das (magere) Resultat. Mehr...

Taipi und Bühler – noch zwei Neue für den FCW?

Ein paar Tage vor dem Ligastart gegen Aarau ist der FCW daran, sein Kader zu komplettieren. Zwei Namen dazu: Mittelfeldspieler Gjelbrim Taipi und Innenverteidiger Mario Bühler. Mehr...

Der VfB kommt auf die Schützenwiese

Der VfB Stuttgart hat einen grossen Namen im deutschen Fussball. Dennoch spielt er zurzeit in der 2. Bundesliga. Am 26. Juli, nur eine Woche nach dem FCW, startet er zur Saison. Am Mittwoch bereitet er sich mit einem Match auf der Schützenwiese vor. Mehr...

Aufstieg in Alzenau, Abstieg in Madrid

Ein Jahr nach dem grossen Umbruch lässt sich sagen: Der FCW schnitt besser ab als mancher der abgewanderten Spieler. Die Extreme: Kreso Ljubicic stieg auf, Jordi Lopez stieg ab. Mehr...

Ein Verein hat sehr vieles gut gemacht

Der FCW konnte im Kampf an der Spitze der Challenge League nicht bis zum Schluss mithalten. Aber er spielte, auch im Frühjahr, seine beste Saison seit 2012/13. Die nächste Aufgabe: Dies unter erhöhter Erwartungshaltung bestätigen. Mehr...

Alle Tagesziele erreicht

Erstmals seit Wochen zeigte der FCW wieder sein Vorrundengesicht. Das Ergebnis: eine gute Leistung und ein 2:0-Heimsieg gegen den FC Wil. Danach ist Platz 4 wohl definitiv abgesichert. Mehr...

Der Marathonläufer, dem die Luft ausgeht

Der FCW spielt in Lausanne seinen letzten Match gegen einen Topgegner. Das Ziel für die letzten sechs Runden: den lange Zeit so guten Gesamteindruck nicht ärgerlich zu schmälern. Mehr...

Die Realität heisst nicht Barrage oder gar Aufstieg

Der FCW ging gegen den designierten Aufsteiger Servette im vierten Spiel zum dritten Mal in Führung. Am Ende verlor er zum vierten Mal. Dieses 2:3 war so vermeidbar wie den Realitäten entsprechend. Mehr...

Die Wende lässt auf sich warten

Das aktuelle Problem des FCW ist nicht eine Niederlage wie das 2:5 am Freitagabend gegen Servette. Es ist die Tendenz – mit nun fünf Spielen ohne Sieg, zuletzt gar drei Niederlagen. Mehr...

Servette – die klare Nummer 1 der Liga

Der FCW schoss aus dem Platz des Leaders Servette zwar früh das erste und spät das letzte Tor. Dennoch verlor er gegen sehr starke Genfer 2:5 (1:1). Mehr...

Die 89. – die Minute des Luka Sliskovic

Kurz vor Schluss des Spitzenspiels gegen Lausanne vor 5200 Zuschauern schoss Sliskovic das 1:1 für den FCW. Es war ein Traumtor und sehr verdient. Mehr...

Wenigstens eine halbe Erlösung

Der FCW bringt sich in Chiasso durch einen Eigenfehler Granit Lekajs früh in Rückstand. Luka Sliskovics 1:1 fällt erst in der 89. Minute, aber es fällt. Mehr...

Ganz einfach nicht bereit

Der FCW verlor in Kriens gegen den Tabellenletzten 0:2. Er liess sich den Schneid abkaufen und verschoss gar einen Penalty. Mehr...

FCW mit vier Neuen an die Costa del Sol

Mit drei Torhütern und 23 Feldspielern, darunter vier Neuen, fliegt der FCW heute ins Trainingslager an der Costa del Sol. Dreimal will er bis zum 20. Februar auch spielen, ein erstes Mal am Dienstag gegen den Karlsruher SC. Mehr...

Der schönste Herbst seit Jahren

Als Zweiter ist der FCW nominell ein Kandidat auf den Aufstieg. Davon wollen sie auf der Schützenwiese zwar nicht reden. Aber das Ziel ist, nach zwei Jahren in den tiefsten Niederungen der Tabelle, den schönen Herbst zu bestätigen und ihm ein schönes Frühjahr folgen zu lassen. Mehr...

Willens und fähig zur Reaktion

Nach zwei schwachen Halbzeiten in Lausanne leistete sich der FCW in Kriens eine mässige dritte. Aber dann riss er sich zusammen und kehrte das Spiel noch zu einem 2:1-Sieg. Der ist wichtig und der erste in dieser Saison nach einem Rückstand. Mehr...

1:5 und um kein Tor zu hoch

Der FCW hat auch das zweite Spitzenspiel in Folge gegen einen der «Grossen» vom Genfersee verloren. Aufs 1:3 daheim gegen Leader Servette folgte in Lausanne ein 1:5 gegen den Aufstiegsfavoriten Nummer 1. Mehr...

Eine Niederlage ist noch kein Einbruch

Der FCW verlor vor 4500 Zuschauern gegen Servette 1:3 – er ist gestolpert beim Anlauf, erstmals seit sechs Jahren alleiniger Leader der Challenge League zu werden. Dem FCW ist eine Reaktion zuzutrauen – wenn er in zehn Tagen als neuer Tabellendritter nach Lausanne fährt. Mehr...

Zum Abschluss ein Lehrstück für die U-21

Mit einem 2:4 gegen den Aufsteiger Linth 04 beendete die U-21 des FCW ihr Herbstprogramm. In Näfels erhielt sie nochmals eine kleine Lehrstunde. Insgesamt aber fällt die Zwischenbilanz positiv aus. Mehr...

Der Lohn – ein absolutes Spitzenspiel

Der FCW schlug nach einer hervorragenden ersten Halbzeit Rapperswil-Jona 3:2 (2:0) und hielt sich damit in der Spitze der Challenge League. Der Lohn dafür: Am Freitag kommt Servette zum absoluten Topspiel auf die Schützenwiese. Der Zweite empfängt den punktgleichen Ersten. Mehr...

Ein Standard – die knappe Entscheidung

Der FCW machte im Cup-Achtelfinal gegen den (ehemaligen) Serienmeister FC Basel einen guten Match. Aber er konnte offensiv zu wenig erzwingen und defensiv die entscheidende Szene nicht verhindern: In der 53. Minute schoss Silvan Widmer mit dem Kopf nach einem Eckball das Tor des Tages. Mehr...

Zusammenstehen vor dem grossen Spiel

Für den Cup-Achtelfinal erwartet der FC Winterthur knapp 9400 Zuschauer. Auf diese warten zwei Fussballspiele, Fischknusperli und eine grosse Choreografie in der Bierkurve. Der abgebrannte Stadiongrill ist provisorisch ersetzt. Auf der Schützenwiese dürfte es trotzdem heiss werden. Mehr...

Hitzfelds letzter Titel und Basler Glück

Zum sechsten Mal treffen sich FCW und FCB morgen im Cup. Noch immer siegten die Basler, mal in einem Final, zweimal in einem Halbfinal auf der Schützenwiese. Es ist – auch – eine Geschichte von Schiedsrichterentscheiden. Mehr...

«Nur» noch Dritter – und doch zufrieden

Am Samstag siegte Lausanne, am Sonntag der FC Wil – danach ist der FCW nach 24 Stunden an der Spitze der Challenge League «nur» noch Dritter. Dennoch ist das eine gute Zwischenbilanz – nach elf Runden und dem 2:1 gegen Vaduz am (Freitag-)Abend, als der Wurststand brannte. Mehr...

Ein erster Schritt ist getan

In Aarau beginnt der FCW am Sonntag das zweite Meisterschaftsviertel. Er geht es an gegen den grossen Fehlstarter – und nach neun Runden, in denen er immerhin einen ersten Schritt Richtung zwingend erforderlicher Stabilität tat. Mehr...

Die leidige Geschichte wiederholt sich

Auch im zweiten Anlauf in dieser Saison hat es der FCW nicht geschafft, einem zweiten einen dritten Sieg in der Liga folgen zu lassen. Dieses 0:1 gegen den FC Chiasso war eine noch wesentlich bitterere Pille als das 1:1 gegen den SC Kriens Mitte August. Mehr...

Schon wieder kommt der FCB

Mit einem 2:1 in Bellinzona erledigte der FCW seine Pflicht in der 2. Cup-Runde, ohne die Nerven seiner Anhänger zu sehr zu beanspruchen. Dass er es danach in den Achtelfinals mit dem den FC Basel zu tun kommt, ist nichts Neues. Es ist das bereits vierte Treffen mit ihm seit dem Frühjahr 2012. Mehr...

Zwei Teenager mittendrin

Der «neue» FCW hat nach einer Startniederlage zweimal überzeugt, und mittendrin sind zwei Teenager: Gabriel Isik als Innen- und Enrique Wild als Linksverteidiger. Der eine schoss schon ein Tor, der andere bereitete eines vor. Mehr...

Wie eine wahre Mannschaft

Den Stil, den er beim 3:1 gegen den FC Aarau gezeigt hatte, bestätigte der FCW in Rapperswil-Jona ein erstes Mal. Sein 4:0 gegen die bis dahin verlustpunktlosen St. Galler war in Zahlen wie Leistung überzeugend. Man ist danach geneigt zu sagen: Da kann etwas zusammenwachsen. Mehr...

Ein gutes Resultat – mit Vorsicht zu geniessen

Ein 3:2 gegen West Ham United ist ein gutes Resultat für den FCW, auch wenn der Gegner aus der Premier League nicht in Bestbesetzung, dafür mit Trainingsrückstand antrat. Es war vor 3500 Zuschauern auch eine gute Leistung. Die miesen Erfahrungen von 2017 brauchen sich ja nicht zu wiederholen. Mehr...

Die Offensive justieren

Sechs Wochen Zeit nimmt sich der FCW, die Saison 2018/19 vorzubereiten – die so ganz anders werden soll, ja muss als die vergangene. Zum ersten Training unter Ralf Loose standen 23 Mann auf dem Platz, zwei mehr als erwartet. Mehr...

Die letzte schöne Feier

1967/1968 war ein besonderes Jahr in der Geschichte des FCW – mit der ersten Qualifikation für den Cupfinal und dem souveränen Aufstieg. Der «Landbote» erinnert(e) während der Saison 2017/2018 chronologisch an die Zeit vor 50 Jahren. Mehr...

Es muss sehr, sehr viel besser werden

Seit vor sechs Jahren die Zehnerliga eingeführt wurde, war der FCW nie auch nur annähernd so schlecht wie in dieser Spielzeit 2017/18. Er hinterliess auf allen Ebenen einen Eindruck, der dringend verbessert werden muss – sonst muss er sich mit dem Abstieg befassen. Mehr...

Kaum einer genügte

Der FCW hat die Saison auf dem 9. Rang der Challenge League beendet. Das schwache Abschneiden widerspiegelt sich in den Noten für die Winterthurer Spieler. Mehr...

Ralf Loose – der Neue auf der Schützi?

Bestätigungen gibts nicht, aber die Indizien legen den Schluss nahe: Der 55-jährige Deutsche Ralf Loose, ehedem Dortmunder Bundesligaprofi und Liechtensteiner Nationalcoach, könnte der neue Trainer des FCW werden. Mehr...

Die letzte Reise mit Livio Bordoli

Es ist eine lange Reise nach Genf für ein Spiel gegen Servette von sehr beschränktem sportlichem Inhalt. Der FCW unternimmt sie heute, und es ist die letzte mit seinem Tessiner Trainer Livio Bordoli. Die Suche nach dessen Nachfolger ist wohl in der entscheidenden Phase. Mehr...

Zwei Rückkehrer, ein Signal

Der FCW fährt heute nach Vaduz, wo er seit dem September 2001 nicht mehr gewonnen hat. Es sollen aber auch Personalien helfen, die Stimmung um den Verein nach den letzten schwachen Auftritten aufzuhellen. Mehr...

Das Träumchen von einer kleinen Serie

Das 2:0 gegen den FC Wohlen war, im 29. Ligaspiel, erst der fünfte Sieg des FCW. Also nimmt er morgen gegen den FC Wil den fünften Anlauf, einem ersten Sieg einen nächsten folgen zu lassen. Wer es mit dem Verein besonders gut meint, würde dann von einer kleinen Serie sprechen … Mehr...

Drei Spiele in sechs Tagen

Rapperswil-Jona heute Abend am Obersee, Wohlen am Donnerstag und Wil am Sonntag auf der Schützenwiese – mit drei Spielen in sechs Tagen steht dem FCW steht ein selbst für eine englische Woche sehr gedrängtes Programm bevor. Mehr...

Eine Niederlage – und doch wars das grösste Spiel

1967/68 war ein besonderes Jahr in der Geschichte des FCW – mit dem souveränen Aufstieg und der ersten Qualifikation für den Cupfinal. Vor 50 Jahren, am 15. April 1968, trafen die Winterthurer im Berner Wankdorf auf NLA-Leader Lugano. Mehr...

Zeichen stehen eher auf Zusammenarbeit

Mit dem Heimspiel gegen den FC Schaffhausen erreicht Trainer Livio Bordoli die Halbzeit seines (vorläufigen) Wirkens beim FCW. Mit einem Sieg, dem ersten gegen den FCS seit über zwei Jahren, könnte er die Bilanz seines ersten Viertels so aufwerten, dass sich von einer deutlichen Steigerung sprechen liesse. Mehr...

Enttäuschte unter sich

FC Aarau – FCW ist am Ostermontag das Duell der zwei Teams in der Challenge League, die in dieser Saison am meisten enttäuschten. Beide wechselten auch den Trainer. Mit der Spitze hatten sie nie etwas zu tun, den Abstiegskampf verhinderte nur der FC Wohlen. Mehr...

Kein Frieren auf der Schützi

Der aufgebotene Schiedsrichter war zur vereinbarten Zeit zwar nicht zugegen, aber der Entscheid schnell gefällt: FCW – Vaduz, auf Sonntagnachmittag um vier Uhr angesetzt, wurde schon 25 Stunden vorher verschoben. Der Nachholtermin ist noch nicht fixiert. Mehr...

Eine Bilanz des Grauens

Der FCW überwintert als Neunter der Challenge League, ein Pünktchen vor dem FC Wil. Zwölf Punkte sind mit Abstand die schwächste Vorrundenbilanz seit Einführung der Zehnerliga 2012. Der FCW ist also in akuter Abstiegsgefahr, zumal auch an der Vereinsspitze weiterhin vieles unklar ist. Mehr...

Auf dem Weg zum nächsten 4:1?

Neuchâtel Xamax ist auf bestem Weg, sechs Jahre nach dem Konkurs in die Super League zurückzukehren. Der FCW muss bei aktuellem Stand der Dinge froh sein, den Platz in der Challenge League zu behaupten. Mehr...

Der böse Patzer des Jordi Lopez

Der FCW ist in sein altes Heimspielmuster zurückgefallen: Das 0:1 gegen den FC Schaffhausen war das vierte in den fünf letzten Matches auf der Schützi. Die Entscheidung war ein leicht vermeidbares Tor Tunahan Ciceks in der 53. Minute. Mehr...

Schrittchen für Schrittchen zur Stabilität

Es ist zwar noch immer eine relativ beschei­dene Serie, aber doch ein Fortschritt: Mit dem 1:1 in Chiasso stellte der FCW die Saisonbestleistung auf, dreimal in Folge gepunktet zu haben. Es war auch das dritte Unentschieden hintereinander in der Fremde. Mehr...

Als Aussenseiter nach Chiasso – die Rarität

Der FC Chiasso ist Sechster der Challenge League und wäre ohne Punktabzug gar Vierter; der FCW ist nur Achter. Alle Zahlen sprechen für die Tessiner, die also als klarer Favorit ins Heimspiel gegen die Winterthurer imRiva IV gehen. Mehr...

Die Freuden eines «schmutzigen Sieges»

Das 2:0 gegen den FC Wil war im achten Anlauf der erste Heimsieg des FCW in dieser Saison. Es war aber auch der erst zweite Sieg und das zweite Spiel ohne Gegentor. Das erste war das 2:0 Ende August in . . . Wil gewesen. Mehr...

Wenn ein «guter» Punkt zu wenig ist

1:1 als Tabellenletzter bei einem Aufstiegskandidaten – so gesehen war es ein guter Punkt des FCW gegen Servette. Aber in der Endphase hätten die Winterthurer diesen Match noch gewinnen können, wenn nicht müssen. Mehr...

Das Echo einer bisher miserablen Saison

Cup-Aus, Tabellenende und noch nicht einmal ein einziger Heimsieg. Der FC Winterthur liefert eine Saison zum Vergessen und sogar Abstiegsängste gehen um. Woran liegts, und wie ist die Gefühlslage? Der «Landbote» hat sich im FCW-Umkreis umgehört. Mehr...

Ein Heimsieg wäre mal was Neues

Gegen Vaduz macht der FCW morgen sein siebtes Heimspiel der Saison. Es wäre eine grössere Erleichterung, brächte es ihm den ersten Sieg vor eigenem Publikum. Mehr...

Drei Tore reichen nur für einen Punkt

Der FCW schiesst erstmals in dieser Saison drei Tore. Er kehrt erstmals nach einem Rückstand ein Spiel. Und er muss sich dennoch mit einem Punkt bescheiden. Aaraus Winterthurer Alessandro Ciarrocchi gleicht in der 95. Minute zum 3:3 aus, als der FCW längst nur noch zehn Mann auf dem Platz hatte. Mehr...

Der nächste Anlauf

Der FCW lässt einer Niederlage die nächste folgen. Und so ist er seit Sonntagnachmittag wieder Letzter der Challenge League. Ändern lässt sich das nur, wenn er in Aarau punktet – und dazu wenigstens ein Tor schiesst. Mehr...

Noch zu wenig «Charakterköpfe»

Von Yang Ming-Yang, der schon nicht mehr da ist, bis Kofi Schulz, der am Montag debütierte: Der FCW setzte bisher neun neue Spieler ein. Aber ihre Gesamtbilanz ist bisher so wenig überzeugend wie die der Mannschaft. Und die ist nach elf Runden Zweitletzter der Liga und im Cup ausgeschieden. Mehr...

Rote Karten statt Tore und Punkte

Der FCW bleibt am Tabellenende stecken – auch mit der nominell besten Mannschaft. Gegen Aufsteiger Rapperswil-Jona verlor er 0:1, weil er aus vielen Chancen nicht ein Törchen zustande brachte. Mehr...

FCW rutscht und rutscht – bis auf Platz 10

Der FCW rutscht immer weiter ab. Er verlor auch sein zweites Spiel gegen den FC Wohlen. Und am Tag nach diesem sicher vermeidbaren 2:3 war er am Tabellenende angelangt. Zuletzt so schlecht gestartet ist er 1986. Mehr...

Das klassische Resultatspiel

Es ist noch lange hin, bis der wahre Abstiegskampf beginnt. Aber FC Wohlen – FC Winterthur ist heute Abend doch schon eines jener Spiele, die nicht verlieren sollte, wer sich nicht mit Abstiegssorgen beladen will. Mehr...

Am Schluss doch noch eine Enttäuschung

Der FCW spielte wie in Schaffhausen gut. Am Ende aber stand er wieder ohne Punkt und Tor da. Das 1:0 von Neuchâtel Xamax war zwar keineswegs gestohlen, aber aus Sicht des FCW war der ­ Zeitpunkt ärgerlich: Raphaël Nuzzolos Direktabnahme fiel in die 89. Minute. Mehr...

Wieder mal punkten gegen Xamax

Nach dem ersten hat der FCW nun den Zweiten der Challenge League zum Gegner: Neuchâtel Xamax kommt morgen auf die Schützi. Spielen die Winterthurer wie in Schaffhausen, sind sie gewiss nicht aussichtslos. Mehr...

Penalty verschossen, ausgekontert

Der FCW bot 70 Minuten lang seine kollektiv beste Saisonleistung. Seine Führung wäre zwingend gewesen. Aber am Ende siegte der FC Schaffhausen 2:0 und war wieder Tabellenführer. Mehr...

Der FCW – eine einzige Enttäuschung

Der FCW leistete sich wieder mal einen Fehlstart. Schon nach neun Minuten lag er gegen den Erstligisten SR Delémont 0:2 zurück. Am Ende aber schied er mit einer völlig verdienten 2:4-Niederlage aus dem Cup aus. Er beging einfach zu viele individuelle Fehler. Mehr...

Nach oben oder nach unten

Nach einem Heimsieg gegen Chiasso stünde der FCW in der oberen Tabellenhälfte. Nach einem Misserfolg würde er weiterhin unten drinhängen. Es wird auf der Schützi also eine Weiche gestellt. Mehr...

Es war wirklich an der Zeit

Im sechsten Anlauf schaffte es der FCW, die unerfreulichste Null aus der Tabelle zu entfernen. Er siegte in Wil 2:0. Fast eine Halbzeit lang konnte er in Überzahl spielen, erst in der 82. Minute fiel das erlösende 1:0 und das Tabellenende war verlassen. Mehr...

So gehts nun gar nicht

Dem 1:3 gegen den FC Wohlen liess der FCW ein 1:3 (1:2) beim Aufsteiger FC Rapperswil-Jona folgen – und eine Leistung, die noch schwächer war. Man muss gar sagen, es sei ein beängstigender Auftritt gewesen. Mehr...

Der FCW schlägt sich gleich selbst

Wer daheim gegen den FC Wohlen zur Saison startet, hat sich einen klaren Heimsieg vorgegeben. Wer dann verliert, muss eine erste grössere Enttäuschung verarbeiten. Wie der FCW nach diesem selbst verschuldeten und entsprechend verdienten 1:3 (1:1) gegen bescheidene Freiämter. Mehr...

Der FCW wäre gerne mal die Überraschung

Mit dem Anspruch, ein Spitzenteam zu sein, kann der FCW gegen den FC Wohlen nicht in die neue Saison gehen. Aber er müsste konstanter spielen können als in der vergangenen Spielzeit – und mit dem Abstieg darf er schon gar nichts zu tun haben. Mehr...

In Freundschaft und ohne Chance

Der FCW fuhr als Siebter der Challenge League zum Zweiten, Neuchâtel Xamax. Dieser Tabellenlage entsprachen dann Leistungen und Resultat. Die Neuenburger siegten 4:1. Mehr...

Den Reifeprozess fortgesetzt

Erstmals seit November 2013, als Boro Kuzmanovic noch sein Trainer war, hat der FCW drei Ligaspiele in Folge gewonnen. Das 3:2 gegen Servette war auch der erste Sieg in Genf seit zehn Jahren – und ein nächster (Fort-)Schritt auf dem Weg weg vom Tabellenende. Mehr...

«Wir müssen uns wehren»

Fünf Tage vor dem nächsten Abstiegskampf gegen Wohlen hat beim FCW die Amtszeit des Trainerduos Umberto Romano / Dario Zuffi begonnen. Mehr...

Sie wollen Chancengleichheit auf dem Rasen

Frauen werden im Fussball längst nicht so gut gefördert wie Männer. Eine talentierte Spielerin will das nun ändern, mit einem Frauenteam beim FC Winterthur. Doch für ihre Pläne müsste ein kleinerer Verein ein Opfer bringen. Mehr...

Der Traum von der grossen Liga

Anas Mahamid (21), ein Stürmer, und Muhammad «Mido» Bdarney (knapp 24), eine hängende Spitze, sind die zwei «Exoten» unter den Neuen des FCW. Die beiden arabisch-stämmigen Israelis spielen erstmals im Ausland und haben hohe Ziele. Mehr...

Der Aufstiegstrainer solls richten

Der FC Schaffhausen ist in Abstiegsgefahr gerutscht. Also holte er mit Jürgen Seeberger den Trainer zurück, der ihn einst in die Super League führte. Heute geht es gegen den FCW, einen andern ehemaligen Klub Seebergers. Mehr...

Sead Hajrovic – zum Abwehrchef gereifter Rückkehrer

Sead Hajrovic ist ein Aargauer bosnischer Herkunft – und steht wie andere Rückkehrer zum FCW ganz oben in der Teamhierarchie. Mehr...

Die Chance eines hart geprüften Optimisten

Schon vier Jahre spielt Taulant Seferi (22) aus dem Norden Mazedoniens, mit einem Vertrag bei YB, in der Schweiz. Aber er war in dieser Zeit länger verletzt als fit. Jetzt ist er der beste Skorer des FCW – mit den Aussichten, doch noch eine gute Karriere zu machen. Mehr...

Der am meisten läuft und (noch) keine Tore schiesst

Die Transferkampagne des FCW im Sommer war gut – das darf man mittlerweile klar sagen. Fünf der Neuen sind absolute Stammkräfte, vom 34-jährigen Davide Callà bis zum 21-jährigen Remo Arnold, dem Luzerner «Sechser», der so viel läuft wie kein anderer. Mehr...

Noch immer «knipst» der «Knipser» zu selten

Mit 23 Jahren ist Luka Sliskovic nicht mehr ganz jung. Beim FCW ist er – mit je zwei Toren und Assists in zehn Runden – mittlerweile einer der besten Skorer. Aber der Sprung in die Super League lässt noch auf sich warten – wenn er denn überhaupt gelingt. Mehr...

Die lange Lehre in englischen Strafräumen

Nach sechs Jahren im Ausland will Raphael Spiegel definitiv Fuss fassen als Torhüter Nummer 1 eines Profiklubs. Die Chance dazu erhält er beim FCW, der ihm einen Zweijahresvertrag gab und unmissverständlich auf ihn setzt. Mehr...

Der Mann fürs Feld und für die Kabine

Eine Saison wie die letzte wollen sie beim FCW nicht mehr erleben. Davide Callà soll ihnen dabei entscheidende Hilfe leisten. Er ist der Königstransfer dieses Sommers. Er soll das Team als Führungspersönlichkeit auf dem Platz, aber auch in der Kabine stabilisieren. Er nimmt diese Rolle gerne an – sie entspricht ihm. Mehr...

Der Dortmunder Junge aus dem «Ländle»

In Dortmund, einer der Fussballhauptstädte Deutschlands, ist Ralf Loose aufgewachsen und fussballerisch sozialisiert worden. Seit 22 Jahren lebt er in Vaduz. Hatte er ein Engagement ausserhalb des «Ländles», pendelte er. Das tut er fortan nach Winterthur, denn er ist der neue Trainer des FCW. Mehr...

Ein Tessiner solls richten

Als Umberto Romano ein paar Tage nach der letzten Vorrunden-Niederlage als Trainer des FCW gehen musste, hatten gewiss die wenigsten einen wie Livio Bordoli auf der Liste reeller Nachfolgekandidaten. Aber jetzt ist der 54-jährige Tessiner der neue Trainer auf der Schützenwiese. Mehr...

Kunst für den Fussball-Club

Bei der visuellen Werbung ist der FC Winterthur Sonderklasse. Illustrator Jan Zablonier feiert die Schützenwiese in herbstlicher Melancholie. Mehr...

Der Kosmonaut ist wieder auf Mission

Die FCW-Fans haben ihre Ikone zurück. Juri, der Kosmonaut aus Kunststoff ist seit gestern zurück auf dem Dach des Salons Erika. Mehr...

Silvios Blockade beim Torschuss

Das Thema «Frauen» wird derzeit nicht nur in den Museen zelebriert, sondern auch im Salon Erika auf der Schützenwiese. Freilich ergänzt um die Fussballgötter in Meisteradaptionen von Cyril Tricaud. Mehr...

120 Seiten – von Fans für Fans

Das denkwürdige Viertelfinal-Cupspiel des FCW gegen die Young Boys vom 1. März wird in einem Bildband verewigt. Für den Fotografen ist das Buch auch ein Dankeschön an den Club, der ihm viel gegeben hat. Mehr...

«Zeigt mir eure Stadt»

Im Iran geboren, in Hamburg aufgewachsen und nach vier Jahren in Winterthur bereits einer der treusten FCW-Fans. Der Fotograf Milad Ahmadvand weiss sich zu helfen. Mehr...

Stichworte

Autoren