Dossier: National- und Ständeratswahlen 2015

Am 18. Oktober wählt das Schweizer Stimmvolk den National- und Ständerat für die kommenden vier Jahre. Wer schafft die Sprung ins Parlament? Wer wird abgewählt? Und welches politische Lager obsiegt?


News

Wie sich das Winterthurer Quartett in Bern für die Städte einsetzt

Die Städte sind nach den Wahlen besser vertreten in Bundesbern. Dass ihre Anliegen mehr Gehör finden, wird aber bezweifelt. Mehr...

Grünliberale geben keine Empfehlung ab

Der Grünliberalen Partei (GLP) des Kantons Zürich passt keiner der drei Kandidaten, die zum zweiten Wahlgang für den Ständerat antreten, so richtig. Mehr...

Über 15000 SP-Wähler wechselten zur SVP

Die gemeinsame Nachwahlbefragung der Tamedia-Onlineplattformen und Sotomo zeigt, wer warum im Vergleich zu 2011 eine andere Partei gewählt hat. Mehr...

«Köppel soll in den Ständerat»

SVP-Mann Roger Köppel wurde gestern von den Zürchern in den Nationalrat gewählt. Nun soll der Politik-Neuling im zweiten Wahlgang für den Ständerat antreten, fordert Parteikollegin Natalie Rickli. Mehr...

Absolutes Mehr für Vogt im Bezirk Dielsdorf

Als einer der ersten Bezirke war heute Dielsdorf ausgezählt. Die Mehrheit wählte den Ständeratskandidaten Hans-Ueli Vogt (SVP). Mehr...

Interview

«Die Stars schiessen die Tore – doch ohne Arbeiter gewinnt man keinen Meistertitel»

Jürg Stahl ist neu der dienstälteste Nationalrat der Zürcher SVP. Er sagt, die Partei sei transparenter als früher, der Wahlkampf aber verrückter. Mehr...

Porträt

Die Gratwanderin

Maja Ingold hätte morgens gerne mehr Zeit für sich. Doch kaum wach, denkt die Ständeratskandidatin der EVP an ihre Arbeit und legt los. Mehr...

Der Unternehmer, der in den Ständerat will

Der Alltag von Ruedi Noser ist geprägt von der Politik und der Arbeit für sein Unternehmen. Mehr...

Mehr als ein Taschenrechner

Martin Bäumle will einen Sachverhalt kennen, bevor er dar­über diskutiert. Damit erklärt er sein Flair für Berechnungen. Zu seinen Stärken zählt der GLP-Kandidat das Vernetzen. Mehr...

Im Element als Dozent vor Studierenden

Hans-Ueli Vogt ist Professor für Privat- und Wirtschaftsrecht an der Uni Zürich. Ein Blick in den Hochschulalltag des SVP-Ständeratskandidaten. Mehr...

Exakt vom Frühstück bis zum Strafrecht

Daniel Jositsch (SP) ist ständig auf Achse. Mit Sport und Planung bewältigt er sein Pensum. Als sein zentrales Anliegen nennt er eine nachhaltige, sozial- und umweltverträgliche Wirtschaft. Mehr...

Meinung

Daniel Jositsch – Vertreter des rechten SP-Flügels

Der Strafrechtler Daniel Jositsch soll für die Zürcher SP nach 32-jähriger Absenz die Rückkehr in den Ständerat bewerkstelligen. Mehr...

Maja Ingold – Vertreterin der sozialen Mitte

Geht es um soziale Sicherheit, Gesundheitspolitik und Renten, bringt sich Maja Ingold besonders gerne ein. Weniger behagen ihr Wahlkämpfe – Standaktionen am wenigsten. Mehr...

Ruedi Noser – in der Mitte des Freisinns

Ruedi Noser soll für die FDP die Nachfolge des zurücktretenden Felix Gutzwiller antreten. Mehr...

Martin Bäumle – verkörpert die Grünliberalen

Das Leben des Nationalrats, Parteipräsidenten und Dübendorfer Stadtrats dreht sich um Politik. Martin Bäumle ist ein Homo politicus. Mehr...

Hans-Ueli Vogt – smart, linientreu und doch exotisch

Er ist wirtschafts­liberal und gehört zur neuen Generation der Intellektuellen und Urbanen in der SVP: Hans-Ueli Vogt. Mehr...

Hintergrund

Zürcher Weinland wählt fleissig

In Unterstammheim war die Wahlbeteiligung mit fast 69 Prozent am höchsten. Am geringsten war das Interesse hingegen in Opfikon. Mehr...

70 Franken lösen kleinen Sturm aus

In der Diskussion über die Altersvorsorge sorgte eine Aussage von Daniel Jositsch für Verwirrung. Mehr...

Wahlfragebogen

«Die Verkehrswege müssen stetig optimiert werden»

Unterländer Nationalratskandidaten und -kandidatinnen stehen dem «ZU» Red und Antwort. Heute stellt sich Corinne Thomet (CVP) aus Kloten unseren Fragen. Mehr...





Wie sich das Winterthurer Quartett in Bern für die Städte einsetzt

Die Städte sind nach den Wahlen besser vertreten in Bundesbern. Dass ihre Anliegen mehr Gehör finden, wird aber bezweifelt. Mehr...

Grünliberale geben keine Empfehlung ab

Der Grünliberalen Partei (GLP) des Kantons Zürich passt keiner der drei Kandidaten, die zum zweiten Wahlgang für den Ständerat antreten, so richtig. Mehr...

Über 15000 SP-Wähler wechselten zur SVP

Die gemeinsame Nachwahlbefragung der Tamedia-Onlineplattformen und Sotomo zeigt, wer warum im Vergleich zu 2011 eine andere Partei gewählt hat. Mehr...

«Köppel soll in den Ständerat»

SVP-Mann Roger Köppel wurde gestern von den Zürchern in den Nationalrat gewählt. Nun soll der Politik-Neuling im zweiten Wahlgang für den Ständerat antreten, fordert Parteikollegin Natalie Rickli. Mehr...

Absolutes Mehr für Vogt im Bezirk Dielsdorf

Als einer der ersten Bezirke war heute Dielsdorf ausgezählt. Die Mehrheit wählte den Ständeratskandidaten Hans-Ueli Vogt (SVP). Mehr...

Politik-Neuling Roger Köppel zieht an altgedienten SVP-lern vorbei

Mit Christoph Mögeli, Hans Fehr und Ernst Schibli werden vermutlich drei bisherige SVP-Nationalräte nicht wiedergewählt. Freuen dürfte sich hingegen Roger Köppel. Mehr...

SP gewinnt in Zürich zwei Nationalratssitze

Nun ist es definitiv: Die SVP belegt neu 12 der 35 Zürcher Nationalratssitze. Die SP gewinnt zwei Sitze und kommt neu auf neun Sitze. Mehr...

Jositsch schafft Absolutes Mehr

Daniel Jositsch hat die Wahl zum Ständerat im ersten Anlauf geschafft. Alle anderen Kandidaten werden zum zweiten Wahlgang antreten müssen. Mehr...

«Die Stars schiessen die Tore – doch ohne Arbeiter gewinnt man keinen Meistertitel»

Jürg Stahl ist neu der dienstälteste Nationalrat der Zürcher SVP. Er sagt, die Partei sei transparenter als früher, der Wahlkampf aber verrückter. Mehr...

Die Gratwanderin

Maja Ingold hätte morgens gerne mehr Zeit für sich. Doch kaum wach, denkt die Ständeratskandidatin der EVP an ihre Arbeit und legt los. Mehr...

Der Unternehmer, der in den Ständerat will

Der Alltag von Ruedi Noser ist geprägt von der Politik und der Arbeit für sein Unternehmen. Mehr...

Mehr als ein Taschenrechner

Martin Bäumle will einen Sachverhalt kennen, bevor er dar­über diskutiert. Damit erklärt er sein Flair für Berechnungen. Zu seinen Stärken zählt der GLP-Kandidat das Vernetzen. Mehr...

Im Element als Dozent vor Studierenden

Hans-Ueli Vogt ist Professor für Privat- und Wirtschaftsrecht an der Uni Zürich. Ein Blick in den Hochschulalltag des SVP-Ständeratskandidaten. Mehr...

Exakt vom Frühstück bis zum Strafrecht

Daniel Jositsch (SP) ist ständig auf Achse. Mit Sport und Planung bewältigt er sein Pensum. Als sein zentrales Anliegen nennt er eine nachhaltige, sozial- und umweltverträgliche Wirtschaft. Mehr...

Die Familienpolitikerin will vermitteln

Familie, Sitzungen, Wahlkampf: Im Alltag der CVP-Nationalrätin Barbara Schmid-Federer gibt es kaum Regelmässigkeiten. Einziger Fixpunkt ist die Session in Bern. Mehr...

Spezialist in Sachen Nachhaltigkeit

Bastien Girod, der 34-jährige Ständeratskandidat der Zürcher Grünen, mag Rituale, gutes Essen und politische Argumente. Mehr...

Daniel Jositsch – Vertreter des rechten SP-Flügels

Der Strafrechtler Daniel Jositsch soll für die Zürcher SP nach 32-jähriger Absenz die Rückkehr in den Ständerat bewerkstelligen. Mehr...

Maja Ingold – Vertreterin der sozialen Mitte

Geht es um soziale Sicherheit, Gesundheitspolitik und Renten, bringt sich Maja Ingold besonders gerne ein. Weniger behagen ihr Wahlkämpfe – Standaktionen am wenigsten. Mehr...

Ruedi Noser – in der Mitte des Freisinns

Ruedi Noser soll für die FDP die Nachfolge des zurücktretenden Felix Gutzwiller antreten. Mehr...

Martin Bäumle – verkörpert die Grünliberalen

Das Leben des Nationalrats, Parteipräsidenten und Dübendorfer Stadtrats dreht sich um Politik. Martin Bäumle ist ein Homo politicus. Mehr...

Hans-Ueli Vogt – smart, linientreu und doch exotisch

Er ist wirtschafts­liberal und gehört zur neuen Generation der Intellektuellen und Urbanen in der SVP: Hans-Ueli Vogt. Mehr...

Barbara Schmid-Federer – am linken Rand der CVP

Die Familienpolitikerin Barbara Schmid-Federer hat sich mit Vorstössen zu Cybermobbing einen Namen gemacht. Mehr...

Bastien Girod – ein geradezu idealtypischer Grüner

Bastien Girods Nomination erfolgte mit ein paar Nebengeräuschen. Er tritt bei den Ständeratswahlen als Aussenseiter an. Mehr...

Zürcher Weinland wählt fleissig

In Unterstammheim war die Wahlbeteiligung mit fast 69 Prozent am höchsten. Am geringsten war das Interesse hingegen in Opfikon. Mehr...

70 Franken lösen kleinen Sturm aus

In der Diskussion über die Altersvorsorge sorgte eine Aussage von Daniel Jositsch für Verwirrung. Mehr...

«Die Verkehrswege müssen stetig optimiert werden»

Unterländer Nationalratskandidaten und -kandidatinnen stehen dem «ZU» Red und Antwort. Heute stellt sich Corinne Thomet (CVP) aus Kloten unseren Fragen. Mehr...

Stichworte

Autoren