Dossier: Abstimmungen 24. September 2017

Am Sonntag haben die Stimmberechtigten über regionale, kantonale und nationale Vorlagen zu befinden. Eine Übersicht dazu bietet dieses Dossier.


News

Gemeinderat will sich auf fünf verkleinern

Die Gemeinde Wila organisiert sich neu. Der Gemeinderat soll von sieben auf fünf Mitglieder verkleinert und die Verwaltung insgesamt schlanker werden. Mehr...

Sozialhilfe-Stopp: SVP verspricht Nachbesserungen

Falls die Zürcherinnen und Zürcher am 24. September Ja sagen zum Sozialhilfe-Stopp für vorläufig Aufgenommene, will die SVP ihre eigene Vorlage nachbessern: Über Vorstösse im Kantonsrat will sie erreichen, dass die Gemeinden dann doch nicht auf Mehrkosten sitzenbleiben. Mehr...

«Reparaturvorlage» will Fehlanreize ausmerzen

«Kindeswohl statt Kostenstreit»: Unter diesem Motto kämpft das überparteiliche Komitee «Ja zum Kinderheimgesetz» für die Vorlage zur Änderung des Gesetzes über Jugendheime und Pflegekinderfürsorge. Es befürchtet, dass Kinder ohne Not aus Kostengründen im Heim platziert werden. Mehr...

Ausbau der Bibliothek ist umstritten

Der Ausbau der Bibliothek Wiesendangen soll 1,8 statt 1,4 Millionen Franken kosten. Vor der Abstimmung regt sich Widerstand. Mehr...

«Integrationspolitischen Fehler» verhindern

26 Zürcher Gemeinden werfen dem Kanton vor, sie bei der geplanten Änderung des Sozialhilfegesetzes nicht angehört zu haben. Hätte er dies getan, wäre die Abstimmung vom 24. September nicht nötig, sind sie überzeugt. Mehr...

Interview

Luxuslösung oder Notwendigkeit?

Die Sozialhilfe für vorläufig Aufgenommene läuft für Kantonsrat Claudio Schmid (SVP) kostenmässig aus dem Ruder. Nicolas Galladé (SP) ist Sozialvorsteher in der Stadt Winterthur und sagt, bei einer Streichung der Beiträge werde es erst richtig teuer. Mehr...

«Direkte Demokratie erlebbar gemacht» – «Anfällig auf Willkür-Entscheide»

Soll nur noch der Stadtrat einbürgern oder weiterhin auch der Gemeinderat? Im Streitgespräch diskutieren die Gemeinderäte Thomas Leemann (FDP), Präsident der Bürgerrechtskommission und David Berger (AL), der diese abschaffen will. Mehr...

Hintergrund

Lauter Sieger im Stammertal

Nur Gewinner und bloss noch nach vorne schauen: So lautet das Motto der vier Stammertaler Gemeindepräsidenten nach der Fusionsabstimmung. Ob sie sich für die neue Gemeinde wählen lassen wollen, darüber schweigen sie aber noch. Mehr...

«Die Gegner argumentieren emotional»

Der Stadtrat will künftig alleine über Einbürgerungen befinden. Das sei effizienter und verhindere «Sympathie-Entscheide». Mehr...





Gemeinderat will sich auf fünf verkleinern

Die Gemeinde Wila organisiert sich neu. Der Gemeinderat soll von sieben auf fünf Mitglieder verkleinert und die Verwaltung insgesamt schlanker werden. Mehr...

Sozialhilfe-Stopp: SVP verspricht Nachbesserungen

Falls die Zürcherinnen und Zürcher am 24. September Ja sagen zum Sozialhilfe-Stopp für vorläufig Aufgenommene, will die SVP ihre eigene Vorlage nachbessern: Über Vorstösse im Kantonsrat will sie erreichen, dass die Gemeinden dann doch nicht auf Mehrkosten sitzenbleiben. Mehr...

«Reparaturvorlage» will Fehlanreize ausmerzen

«Kindeswohl statt Kostenstreit»: Unter diesem Motto kämpft das überparteiliche Komitee «Ja zum Kinderheimgesetz» für die Vorlage zur Änderung des Gesetzes über Jugendheime und Pflegekinderfürsorge. Es befürchtet, dass Kinder ohne Not aus Kostengründen im Heim platziert werden. Mehr...

Ausbau der Bibliothek ist umstritten

Der Ausbau der Bibliothek Wiesendangen soll 1,8 statt 1,4 Millionen Franken kosten. Vor der Abstimmung regt sich Widerstand. Mehr...

«Integrationspolitischen Fehler» verhindern

26 Zürcher Gemeinden werfen dem Kanton vor, sie bei der geplanten Änderung des Sozialhilfegesetzes nicht angehört zu haben. Hätte er dies getan, wäre die Abstimmung vom 24. September nicht nötig, sind sie überzeugt. Mehr...

Illnau-Effretikon will Geld für Heimkosten-Abstimmungskampf zurück

Die Stadt Illnau-Effretikon will den bereits bezahlten Beitrag von 5000 Franken an das Referendumskomitee für die Heimkosten-Abstimmung vom 24. September zurückfordern. Entsprechende Schritte seien bereits eingeleitet worden, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag. Mehr...

«Ich will nicht von Sozialhilfe abhängig sein»

Ohne Sozialhilfegelder stehen Deutschkurse und Integrationsprogramme für vorläufig Aufgenommene auf der Kippe. Mehr...

Luxuslösung oder Notwendigkeit?

Die Sozialhilfe für vorläufig Aufgenommene läuft für Kantonsrat Claudio Schmid (SVP) kostenmässig aus dem Ruder. Nicolas Galladé (SP) ist Sozialvorsteher in der Stadt Winterthur und sagt, bei einer Streichung der Beiträge werde es erst richtig teuer. Mehr...

«Direkte Demokratie erlebbar gemacht» – «Anfällig auf Willkür-Entscheide»

Soll nur noch der Stadtrat einbürgern oder weiterhin auch der Gemeinderat? Im Streitgespräch diskutieren die Gemeinderäte Thomas Leemann (FDP), Präsident der Bürgerrechtskommission und David Berger (AL), der diese abschaffen will. Mehr...

Lauter Sieger im Stammertal

Nur Gewinner und bloss noch nach vorne schauen: So lautet das Motto der vier Stammertaler Gemeindepräsidenten nach der Fusionsabstimmung. Ob sie sich für die neue Gemeinde wählen lassen wollen, darüber schweigen sie aber noch. Mehr...

«Die Gegner argumentieren emotional»

Der Stadtrat will künftig alleine über Einbürgerungen befinden. Das sei effizienter und verhindere «Sympathie-Entscheide». Mehr...

Stichworte

Autoren