Dossier: Stadtratswahlen Zürich 2018

Im März 2018 wählen die Zürcherinnen und Zürcher den neuen Stadtrat. Analysen, Interviews und Porträts rund um die Stadtzürcher Wahlen im Dossier.


Porträts

Die Grüne mit dem roten Kern

Porträt Weil Karin Rykart ruhig argumentiert und sich oft zurückhält, wird sie gern unterschätzt. Mehr...

Der leise Allianzenschmied

Porträt Michael Baumer (FDP) will den zurücktretenden Andres Türler beerben. Er wünscht sich mehr Dynamik statt Perfektionismus im Zürcher Stadtrat. Mehr...

Der ambitionierte Selbstvermarkter

Andreas Hauri (GLP) kandidiert für den Zürcher ­Stadtrat und das Stadtpräsidium. Die Mehrheit der Stadtzürcher ticke grünliberal, glaubt er. Mehr...

Hintergrund

Zürich – eine politisch gespaltene Stadt

Seit einem Jahrhundert ist die SP die wählerstärkste Partei in der Stadt Zürich. Eine absolute Mehrheit im Parlament besass sie aber nur in den 1930er-Jahren.Traditionell ist die Stadt in ein bürgerliches und ein linkes Lager geteilt. Erdrückend ist die linke Mehrheit in der Exekutive. Die Wahl vom 4. März lässt bürgerliche Hoffnungen keimen. Mehr...

Zwei Linke in der Krise

Vor den Stadtratswahlen in Zürich geraten Gesundheitsvorsteherin Claudia Nielsen (SP) und Sicherheitsvorsteher Richard Wolff (AL) unter Beschuss. Beide gehen angeschlagen in den Wahlkampf. Mehr...

Interviews

«Man muss den Rechtsstaat verteidigen»

Interview Beim besetzten Koch-Areal hätte er früher in den Ausstand treten sollen, sagt Richard Wolff (AL). Der umstrittene Stadtzürcher Sicherheitsvorsteher über begangene Fehler und Zukunftspläne. Mehr...

«Ich bin direkt, 1,52 grossund habe eine Züri-Schnure»

Interview Stadträtin Claudia Nielsen (SP) steht für ihre Spitalstrategie und ihre Personalführung in der Kritik. Im Gespräch erklärt sie, wie sie als Stadträtin wieder-gewählt werden will. Mehr...





Die Grüne mit dem roten Kern

Porträt Weil Karin Rykart ruhig argumentiert und sich oft zurückhält, wird sie gern unterschätzt. Mehr...

Der leise Allianzenschmied

Porträt Michael Baumer (FDP) will den zurücktretenden Andres Türler beerben. Er wünscht sich mehr Dynamik statt Perfektionismus im Zürcher Stadtrat. Mehr...

Der ambitionierte Selbstvermarkter

Andreas Hauri (GLP) kandidiert für den Zürcher ­Stadtrat und das Stadtpräsidium. Die Mehrheit der Stadtzürcher ticke grünliberal, glaubt er. Mehr...

Zürich – eine politisch gespaltene Stadt

Seit einem Jahrhundert ist die SP die wählerstärkste Partei in der Stadt Zürich. Eine absolute Mehrheit im Parlament besass sie aber nur in den 1930er-Jahren.Traditionell ist die Stadt in ein bürgerliches und ein linkes Lager geteilt. Erdrückend ist die linke Mehrheit in der Exekutive. Die Wahl vom 4. März lässt bürgerliche Hoffnungen keimen. Mehr...

Zwei Linke in der Krise

Vor den Stadtratswahlen in Zürich geraten Gesundheitsvorsteherin Claudia Nielsen (SP) und Sicherheitsvorsteher Richard Wolff (AL) unter Beschuss. Beide gehen angeschlagen in den Wahlkampf. Mehr...

«Man muss den Rechtsstaat verteidigen»

Interview Beim besetzten Koch-Areal hätte er früher in den Ausstand treten sollen, sagt Richard Wolff (AL). Der umstrittene Stadtzürcher Sicherheitsvorsteher über begangene Fehler und Zukunftspläne. Mehr...

«Ich bin direkt, 1,52 grossund habe eine Züri-Schnure»

Interview Stadträtin Claudia Nielsen (SP) steht für ihre Spitalstrategie und ihre Personalführung in der Kritik. Im Gespräch erklärt sie, wie sie als Stadträtin wieder-gewählt werden will. Mehr...

Stichworte

Autoren