Dossier: Regierungsratswahl: Die Kandidierenden im Porträt

Am 24. März wählen die Zürcherinnen und Zürcher eine neue Regierung für die Amtsdauer 2019 bis 2023. Wir stellen alle Kandidierenden im Porträt vor.


Porträt

Sie holt Sieg um Sieg an der Urne

Carmen Walker Späh (FDP) hat in ihrer ersten Legislatur alle Abstimmungen gewonnen. Unter der 61-jährigen Volkswirtschaftsdirektorin kommen Projekte voran, die zuvor blockiert waren. Mehr...

Video

Fehr und das Amt, das Amt und Fehr

Mario Fehr (SP) fühlt sich pudelwohl in der Sicherheitsdirektion. Bei den Wahlen darf er auch auf bürgerliche Stimmen zählen. Die eigene Partei hat er mit seiner konsequenten Asylpolitik gespalten. Mehr...

Video

Smarter Medienmann der Mitte

Der 51-jährige Hanspeter Hugentobler ist Geschäftsführer eines christlichen Medienunternehmens. Seit vier Jahren präsidiert er die EVP und kandidiert jetzt für den Regierungsrat. Mehr...

Video

Mann fürs Digitale und Nachhaltige

Der Opfiker Stadtrat Jörg Mäder findet, die Zeit sei reif für einen Grünliberalen in der Kantonsregierung. Er sieht seine Partei als Alternative zu den «Altbürgerlichen». Mehr...

Video

«Populismus zerstört die Demokratie»

BDP-Regierungsratskandidatin Rosmarie Quadranti setzt sich gegen Ungerechtigkeiten ein. Sorgen bereitet ihr der Populismus, der an den politischen Polen grassiere. Mehr...





Sie holt Sieg um Sieg an der Urne

Carmen Walker Späh (FDP) hat in ihrer ersten Legislatur alle Abstimmungen gewonnen. Unter der 61-jährigen Volkswirtschaftsdirektorin kommen Projekte voran, die zuvor blockiert waren. Mehr...

Video

Fehr und das Amt, das Amt und Fehr

Mario Fehr (SP) fühlt sich pudelwohl in der Sicherheitsdirektion. Bei den Wahlen darf er auch auf bürgerliche Stimmen zählen. Die eigene Partei hat er mit seiner konsequenten Asylpolitik gespalten. Mehr...

Video

Smarter Medienmann der Mitte

Der 51-jährige Hanspeter Hugentobler ist Geschäftsführer eines christlichen Medienunternehmens. Seit vier Jahren präsidiert er die EVP und kandidiert jetzt für den Regierungsrat. Mehr...

Video

Mann fürs Digitale und Nachhaltige

Der Opfiker Stadtrat Jörg Mäder findet, die Zeit sei reif für einen Grünliberalen in der Kantonsregierung. Er sieht seine Partei als Alternative zu den «Altbürgerlichen». Mehr...

Video

«Populismus zerstört die Demokratie»

BDP-Regierungsratskandidatin Rosmarie Quadranti setzt sich gegen Ungerechtigkeiten ein. Sorgen bereitet ihr der Populismus, der an den politischen Polen grassiere. Mehr...

Video

Er glaubt ans Wahlwunder

Kantonsrat Hans Egli will Regierungsrat werden. Seine Partei, die EDU, gilt als verstaubt und erzkonservativ. Das Selbstbild des Kandidaten ist ein anderes. Mehr...

Stichworte

Autoren