Dossier: Kantonsspital Winterthur

Das Kantonsspital Winterthur (KSW) dient der medizinischen Betreuung der Region Winterthur. Das KSW behandelt mit etwa 3'000 Mitarbeitern rund 200'000 Patienten jährlich.


News

Politwerbung zum Baustart

Bevor sie zur Schaufel griffen, machten die Redner beim Spatenstich Reklame für eine Privatisierung des ­Kantonsspitals. Mehr...

Der Kantonsrat will bei der KSW AG keine Kompromisse machen

Heute Vormittag hat das Parlament das KSW-Gesetz verabschiedet. Das Kantonsspital Winterthur (KSW) soll von einer öffentlich-rechtlichen Anstalt in eine private AG ausgelagert werden - ohne irgendwelche Extrawürste. Mehr...

Referendum zur Spital-AG «quasi sicher»

So wie die Debatte im Kantonsrat zum KSW-Gesetz am Montag verlief, ist das Referendum der Gegner nur noch Formsache. Mehr...

Kantonsrat startet Debatte über Spital-Privatisierung

Der Zürcher Kantonsrat hat am Montag die Debatte über die Privatisierung des Kantonsspitals Winterthur aufgenommen. Die Positionen sind bezogen: Die bürgerliche Parteien befürworten den Schritt, die linke Ratsseite kündigt ein Referendum an. Mehr...

KSW will 2000 neue Telefone

Das Kantonsspital will neue neue Telefone – darunter auch 300 iPhones. Die Geräte sollen allerdings nicht personen-, sondern funktionsbezogen eingesetzt werden. Mehr...

Hintergrund

Wenn auch der Kanton Renditen sehen will

Die angestrebte Verselbstständigung des KSW und der IPW haben öffentliche Spitäler in vielen Kantonen schon hinter sich. Ein Vergleich zeigt: In allen Fällen blieb die Kontrolle über die Spitäler auch nach der Umwandlung beim Kanton. Mehr...

Spitalregion vertraut darauf, dass der Kanton die Mehrheit beim KSW behält

Stadt und Gemeinden ziehen bei der Auslagerung der KSW-Vorlage nicht am gleichen Strick. Während die Gemeinden vom Kanton Aktien zum Vorzugspreis forderten, äussert der Winterthurer Stadtrat diverse Vorbehalte. Mehr...

Spital punktet bei Ärzten mit Standort und gutem Ruf – Direktion hat trotzdem Sorgen

Viele Spitäler in der Schweiz leiden unter dem ausgetrockneten Markt an Fachärzten. Auch das Kantonsspital Winterthur kämpft in diesem schwierigen Umfeld um eine gute Ausgangsposition. Interne Befragungen zeigen aber: Noch scheint das Spital exzellente Karten bei der Suche nach Ärzten zu haben. Mehr...

Wenn die Grenzen zwischen Pflege und Ärzten durchlässig werden

Zwischen den verschiedenen Berufsgruppen in einem Spital bestehen häufig harte Fronten. Das Kantonsspital Winterthur will diese nun aufbrechen, indem es Pflegepersonen für neue Aufgaben einsetzt. Mehr...

Will sich das KSW langfristig finanzieren,sollte es wirtschaftlicher werden

Gemäss einer neuen Publikation müsste das KSW effizienter werden. Bei einer wichtigen Kennzahl ist es zurückgefallen. Mehr...

Interview

«Es braucht keinen Sonderfall KSW»

Gesundheitsdirektor Thomas Heiniger (FDP) steht vor wichtigen Weichenstellungen: Der Privatisierung des Kantonsspitals Winterthur (KSW) und der IntegriertenPsychiatrie Winterthur – Zürcher Unterland (IPW). Im Interview erklärt er, wohin er will und was er sich davon verspricht. Mehr...

«Die Frage der Rechtsform ist keine Herzens-, sondern eine Kopfangelegenheit»

Das KSW geniesst schweizweit einen sehr guten Ruf. Und doch steht Spitaldirektor Rolf Zehnder gerade im Kreuzfeuer. Sind die Ängste unbegründet, dass private ­Investoren mehr am Gewinn und weniger an der Gesundheit des normalen Bürgers interessiert sein könnten? Ein Gespräch. Mehr...

«Jeder Moment ist wichtig und kann uns beeinflussen»

Stress macht nicht vor den Kinderzimmern halt. Kurt Albermann, Chefarzt am Sozialpädiatrischen Zentrum, Kantonsspital Winterthur, im Interview zu Stress bei Kindern. Mehr...

«Mit der AG hat das nichts zu tun»

Das Kantonsspital (KSW) muss einen Teil des Gewinns abliefern. Spitaldirektor Rolf Zehnder freut sich zwar nicht darüber, sieht es aber auch nicht als Bestrafung. Mehr...





Politwerbung zum Baustart

Bevor sie zur Schaufel griffen, machten die Redner beim Spatenstich Reklame für eine Privatisierung des ­Kantonsspitals. Mehr...

Der Kantonsrat will bei der KSW AG keine Kompromisse machen

Heute Vormittag hat das Parlament das KSW-Gesetz verabschiedet. Das Kantonsspital Winterthur (KSW) soll von einer öffentlich-rechtlichen Anstalt in eine private AG ausgelagert werden - ohne irgendwelche Extrawürste. Mehr...

Referendum zur Spital-AG «quasi sicher»

So wie die Debatte im Kantonsrat zum KSW-Gesetz am Montag verlief, ist das Referendum der Gegner nur noch Formsache. Mehr...

Kantonsrat startet Debatte über Spital-Privatisierung

Der Zürcher Kantonsrat hat am Montag die Debatte über die Privatisierung des Kantonsspitals Winterthur aufgenommen. Die Positionen sind bezogen: Die bürgerliche Parteien befürworten den Schritt, die linke Ratsseite kündigt ein Referendum an. Mehr...

KSW will 2000 neue Telefone

Das Kantonsspital will neue neue Telefone – darunter auch 300 iPhones. Die Geräte sollen allerdings nicht personen-, sondern funktionsbezogen eingesetzt werden. Mehr...

KSW-Privatisierung: Klare Signale aus dem Kantonsrat

Nach dem Regierungsrat hat sich nun auch die Gesundheitskommission des Kantonsrat für die Umwandlung des Kantonsspital Winterthurs in eine AG ausgesprochen. Mehr...

Das KSW expandiert nach Wallisellen

Direkt neben dem Einkaufszentrum Glatt will das Kantonsspital Winterthur nächstes Jahr eine neue Klinik eröffnen. Es ist ein strategischer Entscheid, aber man decke ­damit das fehlende lokale Angebot an Fachärzten ab. Mehr...

Gute Noten fürs Kantonsspital

Das KSW hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich, mit 5 Prozent mehr Patienten und einem Gewinn von 16,4 Millionen Franken. Das Personal vergab Bestnoten bei der Zufriedenheit mit ihrem Arbeitsplatz. Mehr...

Hitzige Debatte um Babyfenster

Der Gemeinderat hat den Stadtrat beauftragt, zu prüfen, ob in Zusammenarbeit mit Spitälern in Winterthur ein Babyfenster für Neugeborene eingerichtet werden kann. Mehr...

VCS kritisiert Spitalplanung: «Stadt und Kanton arbeiten nicht zusammen»

Lokale Vertreter des Schweizer Verkehrsclubs sind mit den Plänen für den KSW-Neubau nicht zufrieden. Sie meinen: Die Stadt setzt ihre Interessen zu wenig durch. Mehr...

Gestaltungsplan für Kantonsspital Winterthur rechtskräftig

Morgen Samstag tritt der Gestaltungsplan für die Erneuerung des Kantonsspital Winterthur (KSW) in Kraft. Es wurden kein Rechtsmittel gegen ihn ergriffen. Mehr...

Kantonsspital wird immer attraktivere Bildungsstätte

Für angehende Orthopäden ist die Weiterbildung im KSW neuerdings sehr attraktiv. Denn das Spital hat ein begehrtes Ausbildungslabel erhalten. Mehr...

Der Hochhaus-Abriss rückt näher – es braucht noch eine Bewilligung

Der Gestaltungsplan für den Neubau des KSW ist rechtskräftig. Für Rekurse gegen das Megaprojekt bleibt eine letzte Gelegenheit. Mehr...

Neuer Geburtenrekord im Kantonsspital

Im vergangenen Jahr sind im KSW 1775 Babys zur Welt gekommen, 884 Mädchen und 937 Knaben. Emma und Levin sind die beliebtesten Namen. Mehr...

KSW-Neubau: Vor allem der ­Verkehr macht Sorgen im Quartier

Die Anwohner des ­Kantonsspitals befürchten mehr Lärm, Suchverkehr und Parkplatznot, der VCS will die Veloerschliessung verbessern. Der Kanton will bald über die Einwendungen entscheiden. Mehr...

Gestaltungsplan für KSW liegt auf

Die Erneuerung des Kantonsspitals Winterthur (KSW) schreitet voran. Der Gestaltungsplan liegt ab morgen Freitag auf. Mehr...

KSW erzielt erneut Gewinn dank Privatversicherten

Das KSW hat im letzten Jahr mehr Patienten behandelt als im Vorjahr und erzielte einen Gewinn von knapp 25 Millionen Franken. Dazu haben vor allem zusatzversicherte Patienten beigetragen. Mehr...

Wenn auch der Kanton Renditen sehen will

Die angestrebte Verselbstständigung des KSW und der IPW haben öffentliche Spitäler in vielen Kantonen schon hinter sich. Ein Vergleich zeigt: In allen Fällen blieb die Kontrolle über die Spitäler auch nach der Umwandlung beim Kanton. Mehr...

Spitalregion vertraut darauf, dass der Kanton die Mehrheit beim KSW behält

Stadt und Gemeinden ziehen bei der Auslagerung der KSW-Vorlage nicht am gleichen Strick. Während die Gemeinden vom Kanton Aktien zum Vorzugspreis forderten, äussert der Winterthurer Stadtrat diverse Vorbehalte. Mehr...

Spital punktet bei Ärzten mit Standort und gutem Ruf – Direktion hat trotzdem Sorgen

Viele Spitäler in der Schweiz leiden unter dem ausgetrockneten Markt an Fachärzten. Auch das Kantonsspital Winterthur kämpft in diesem schwierigen Umfeld um eine gute Ausgangsposition. Interne Befragungen zeigen aber: Noch scheint das Spital exzellente Karten bei der Suche nach Ärzten zu haben. Mehr...

Wenn die Grenzen zwischen Pflege und Ärzten durchlässig werden

Zwischen den verschiedenen Berufsgruppen in einem Spital bestehen häufig harte Fronten. Das Kantonsspital Winterthur will diese nun aufbrechen, indem es Pflegepersonen für neue Aufgaben einsetzt. Mehr...

Will sich das KSW langfristig finanzieren,sollte es wirtschaftlicher werden

Gemäss einer neuen Publikation müsste das KSW effizienter werden. Bei einer wichtigen Kennzahl ist es zurückgefallen. Mehr...

KSW-Neubau: Park anstelle der Parkplätze und neue Tiefgarage

Das KSW möchte ab 2017 mit Bauen ­beginnen. Der Gestaltungsplan hält einige Überraschungen bereit. Noch zeichnet sich keine Opposition ab. Mehr...

Kantonsspital Winterthur: Nur selbständig oder auch privat?

Darf das Kantonsspital in private Hände kommen? Spitaldirektor Rolf Zehnder findet: Ja. Stadtrat Nicolas Galladé (SP) warnt, ohne Mitsprache der öffentlichen Hand drohe ein Abzug «unrentabler» Abteilungen. Mehr...

«Es braucht keinen Sonderfall KSW»

Gesundheitsdirektor Thomas Heiniger (FDP) steht vor wichtigen Weichenstellungen: Der Privatisierung des Kantonsspitals Winterthur (KSW) und der IntegriertenPsychiatrie Winterthur – Zürcher Unterland (IPW). Im Interview erklärt er, wohin er will und was er sich davon verspricht. Mehr...

«Die Frage der Rechtsform ist keine Herzens-, sondern eine Kopfangelegenheit»

Das KSW geniesst schweizweit einen sehr guten Ruf. Und doch steht Spitaldirektor Rolf Zehnder gerade im Kreuzfeuer. Sind die Ängste unbegründet, dass private ­Investoren mehr am Gewinn und weniger an der Gesundheit des normalen Bürgers interessiert sein könnten? Ein Gespräch. Mehr...

«Jeder Moment ist wichtig und kann uns beeinflussen»

Stress macht nicht vor den Kinderzimmern halt. Kurt Albermann, Chefarzt am Sozialpädiatrischen Zentrum, Kantonsspital Winterthur, im Interview zu Stress bei Kindern. Mehr...

«Mit der AG hat das nichts zu tun»

Das Kantonsspital (KSW) muss einen Teil des Gewinns abliefern. Spitaldirektor Rolf Zehnder freut sich zwar nicht darüber, sieht es aber auch nicht als Bestrafung. Mehr...

Stichworte

Autoren