Dossier: Stadtratswahlen 2018

Im März 2018 wählen die Winterthurerinnen und Winterthurer den neuen Stadtrat.


Video

Wahlen 2018: Yvonne Beutler

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Yvonne Beutler (SP). Mehr...

Wahlen 2018: Blerim Bunjaku

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Blerim Bunjaku (parteilos). Mehr...

Wahlen 2018: Marc Wäckerlin

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Marc Wäckerlin (Piraten). Mehr...

Wahlen 2018: Stefan Fritschi

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Stefan Fritschi (FDP) Mehr...

Wahlen 2018: Nicolas Galladé

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Nicolas Galladé (SP). Mehr...

Porträt

Die sieben Bisherigen präsentieren sich als eingespieltes Team

Eine Einheitsbrille habe der Stadtrat auf, sagte einer der Bisherigen am Mittwoch im Casinotheater, und so traten die amtierenden Stadträte auch auf. Kritik gab es nur von den Herausforderern. Diese hatten gegen den geeinten Stadtrat jedoch einen schweren Stand. Mehr...

Die besseren Hälften der Stadträte

Selber Politiker sein möchten sie nicht, und doch haben sie fast täglich mit Politik zu tun: Vier Partner von Stadtratsmitgliedern haben erzählt, wie es ist, auf der Marktgasse Bürgersorgen und -ärger mit anzuhören. Mehr...

Sie wollen eine «enkeltaugliche Zukunft»

Die Grünen wollen im März einen Parlamentssitz dazugewinnen. Sie sind stolz auf das Erreichte und sehen noch einen langen Weg, bis die Stadt so ist, wie sie möchten. Mehr...

Video

Die wichtigste Frau der Linken

Yvonne Beutler ist eine engagierte Vertreterin der Winterthurer SP, gleichwohl wird sie für ihre Budgetstrenge von der Rechten geachtet. Obwohl ihre Wahl ungefährdet scheint, ist sie vor dem 4. März nervös, auch wegen ihrem Mann. Mehr...

Video

Der Wirbelwind

Blerim Bunjaku ist ein Paradiesvogel in der Winterthurer Politik. Er war schon Mitglied der EVP und der SP. Jetzt tritt er als Parteiloser für den Stadtrat an. Seine Wahl­chancen sind minim, seine Zuversicht ist jedoch ungebrochen. Mehr...

News

Stadt verschickt unvollständige Wahlunterlagen

Bei der Stadt Winterthur haben sich mehrere Personen gemeldet, die unvollständige Wahlunterlagen für die Gemeinderatswahlen erhalten haben. Mehr...

Juso täuschen Stimmvolk mit Fake-Kandidatur

Die Kandidatur der Juso für die Winterthurer Stadtratswahlen war ein «Fake». Dass die SP diese Täuschung deckte, ist für Politiker anderer Parteien untragbar. Mehr...

Juso lanciert überraschend eine Stadtrats-Kandidatin

Die Juso hat überraschend eine Kandiatur für den Stadtrat lanciert. Ein ähnliches, kurzfristiges Manöver endete 2012 zum Nachteil von Mitte-Links. Mehr...

SP und Künzle streiten um die Verdienste in der Museumspolitik

Mit Aussagen über seinen Beitrag bei der Umsetzung des Museumskonzeptes hat Stadtpräsident Michael Künzle (CVP) den Ärger der SP auf sich gezogen. Seine direkte Konkurrentin Christa Meier wirf ihm eine trumpsche Realitätsverzerrung vor. Mehr...

Die ambitionierte Mittepartei

Mit einer Velotour und Suppe hat die GLP am Samstag den Auftakt zu den Gemeinderatswahlen zelebriert. Die Partei, die im Rat oft über Mehrheiten entscheidet, will einen Sitz zulegen. Mehr...

Hintergrund

Mit Säbel und Schöggeli ins Parlament

Was braucht es, um die Wähler von sich zu ­überzeugen? Gute Argumente – und auch nette Giveaways? Bei den Parteien sieht man das ganz unterschiedlich. Mehr...

Die CVP ist in jeder zweiten Frage gespalten

Bei keiner ­anderen Partei ist man in Sachfragen so ­oft uneinig wie bei der CVP. Deren Kandidaten sind häufiger verschiedener als gleicher Ansicht, wie Smartvote-Daten zeigen. Mehr...

Die routinierten Bisherigen lassen die Herausforderer alt aussehen

Selbstbewusst und mit geeinten Fronten traten die sieben amtierenden Mitglieder des Stadtrats am gestrigen Wahlpodium im Casinotheater auf. Ihre vier Herausforderer werden noch einen Gang zulegen müssen. Mehr...

Das geben die Kandidierenden für den Wahlkampf aus

Die Wahlkampfbudgets für die Stadtratswahl unterscheiden sich stark. Wie viel die Kandidierenden ausgeben und woher das Geld kommt, zeigt eine Rangliste. Mehr...

Nur jeder 10. Kandidat für «No Billag»

Von den Gemeinderatskandidaten ist nur ein kleiner Teil für die «No-Billag»-Initiative. Zu teuer und zu links sei die SRG, finden einige SVP- und FDP-Parlamentarier sowie Stadtratskandidat Marc Wäckerlin (Piraten). Mehr...

Kolumnen

Analyse

Die SVP im Rausch der Stille

Wenig Themen, wenig Programm, wenig Präsenz: Die lokale SVP betreibt einen Wahlkampf auf Sparflamme. Die Aufmerksamkeitserzeugung wird auf die nationale Ebene delegiert. Und die Mobilisierung steht am 4. März mit No Billag ohnehin ausser Frage. Mehr...

In der Stadtregierung sitzen zwei EVP-Stadträte und ein Grünliberaler

Die drei linken Stadträte orientieren sich zur politischen Mitte hin. Dies zeigt eine Auswertung der Wahlhilfe Smartvote. Mehr...

Interview

«Das zeugt doch auch von Stärke»

SP-Co-Präsidentin Mattea Meyer erklärt, warum die Partei umschwenkt und doch noch eine Kandidatin für das Stadtpräsidium aufstellt. Die «stramm bürgerliche» Annetta Steiner könne man keinesfalls unterstützen. Mehr...

Kommentar

Beutlers Verzicht schwächt den Angriff von links

Kommentar Nach bald vier Jahren bürgerlicher Politik trachtet die SP mit einer Dreierkandidatur nach der Rückeroberung einer links-grünen Mehrheit im Stadtrat. Dass Finanzvorsteherin Yvonne Beutler nicht gleichzeitig ums Stadtpräsidium antritt, ist ein taktischer Fehler. Ein Zweikampf um den Chefposten hätte die öffentliche Wahrnehmung der Ersatzwahl als Richtungswahl gestärkt. Mehr...





Wahlen 2018: Yvonne Beutler

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Yvonne Beutler (SP). Mehr...

Wahlen 2018: Blerim Bunjaku

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Blerim Bunjaku (parteilos). Mehr...

Wahlen 2018: Marc Wäckerlin

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Marc Wäckerlin (Piraten). Mehr...

Wahlen 2018: Stefan Fritschi

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Stefan Fritschi (FDP) Mehr...

Wahlen 2018: Nicolas Galladé

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Nicolas Galladé (SP). Mehr...

Wahlen 2018: Michael Künzle

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Michael Künzle (CVP). Mehr...

Wahlen 2018: Josef Lisibach

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Josef Lisibach (SVP). Mehr...

Wahlen 2018: Jürg Altwegg

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Jürg Altwegg (Grüne). Mehr...

Wahlen 2018: Christa Meier

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Christa Meier (SP). Mehr...

Wahlen 2018: Annetta Steiner

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Annetta Steiner (GLP). Mehr...

Wahlen 2018: Barbara Günthard-Maier

Peinlichkeiten? Obergrenze? Sparen? Zähneputzen? – Wir haben den Stadtrats-Kandidaten zwei Minuten lang auf den Zahn gefühlt. Heute: Barbara Günthard-Maier. Mehr...

Die sieben Bisherigen präsentieren sich als eingespieltes Team

Eine Einheitsbrille habe der Stadtrat auf, sagte einer der Bisherigen am Mittwoch im Casinotheater, und so traten die amtierenden Stadträte auch auf. Kritik gab es nur von den Herausforderern. Diese hatten gegen den geeinten Stadtrat jedoch einen schweren Stand. Mehr...

Die besseren Hälften der Stadträte

Selber Politiker sein möchten sie nicht, und doch haben sie fast täglich mit Politik zu tun: Vier Partner von Stadtratsmitgliedern haben erzählt, wie es ist, auf der Marktgasse Bürgersorgen und -ärger mit anzuhören. Mehr...

Sie wollen eine «enkeltaugliche Zukunft»

Die Grünen wollen im März einen Parlamentssitz dazugewinnen. Sie sind stolz auf das Erreichte und sehen noch einen langen Weg, bis die Stadt so ist, wie sie möchten. Mehr...

Video

Die wichtigste Frau der Linken

Yvonne Beutler ist eine engagierte Vertreterin der Winterthurer SP, gleichwohl wird sie für ihre Budgetstrenge von der Rechten geachtet. Obwohl ihre Wahl ungefährdet scheint, ist sie vor dem 4. März nervös, auch wegen ihrem Mann. Mehr...

Video

Der Wirbelwind

Blerim Bunjaku ist ein Paradiesvogel in der Winterthurer Politik. Er war schon Mitglied der EVP und der SP. Jetzt tritt er als Parteiloser für den Stadtrat an. Seine Wahl­chancen sind minim, seine Zuversicht ist jedoch ungebrochen. Mehr...

Video

Der gezähmte Pirat

Zum zweiten Mal bewirbt sich Marc Wäckerlin als Aussenseiter um ein Stadtratsamt. Der Gemeinderat der Piraten ist in der letzten Legislatur politisch gereift. Er sieht sich als Alternative zum lokalen «Filz» und vertritt libertäre Positionen. Mehr...

Video

Der Entertainer mit dem Hang zum Sparen

Mit seiner lockeren Art ist Stadtrat Stefan Fritschi über die bürgerliche Basis hinaus beliebt. Er gilt als aufgeschlossen, aber sehr auf Effizienz fixiert. Nach dem Departementswechsel bewirbt er sich für die dritte Amtszeit, seine schwierigste bisher. Mehr...

Video

Der Überzeugungstäter

Flüchtlingswelle, Kesb-Debatte, radikalisierte Jugendliche: Das Sozialdepartement hatte unter Nicolas Galladé (SP) einige der heissesten Eisen der letzten Legislatur. Der Chef behielt einen kühlen Kopf. Mehr...

Video

Der etwas dünnhäutige Stadtvater

Gleich zwei Frauen wollen Michael Künzle (CVP) das Amt des Stadtpräsidenten streitig machen. Es ist das erste Mal seit seinem Amtsantritt im Jahr 2012, dass er herausgefordert wird. Doch Künzle sieht der Wahl gelassen entgegen. Mehr...

Smartvote für die Winterthurer Wahlen 2018

Welche Partei vertritt meine Positionen? Welcher Politiker tickt ähnlich wie ich? Mit Smartvote kann man sich online für die Winterthurer Wahlen eine Empfehlung erstellen lassen. Mehr...

Video

Immer im Dienst

Mit Josef Lisibach gelang der SVP vor vier Jahren der Wiedereinzug in den Stadtrat. Als Bauvorsteher setzt sich der frühere Kantonspolizist für Parkplätze ein, aber auch für Vorfahrt für den Bus. Feinde hat er kaum. Mehr...

Video

Der Amtsjüngste will weiterregieren

Er ist noch am wenigsten lange im Amt, trotzdem machte Jürg Altwegg bereits von sich reden. Gleich zweimal präsentierte der Vorsteher des Departements Schule und Sport Vorhaben, die einer genaueren Prüfung nicht stand hielten. Mehr...

Video

Die freundliche Parteisoldatin

Christa Meier ist umgänglich und kompetent, Lehrerin und doch nicht lehrerhaft. Allerdings wirkt die SP-Kampfkandidatin zum Teil etwas farblos. Ob das damit zu tun hat, dass die stramme Genossin fast immer auf der Parteilinie liegt? Mehr...

Video

Mit viel Anlauf nach ganz oben

Annetta Steiner gilt als «typisch grünliberal», bei den Finanzen hart, beim Verkehr und bei der Energie grün. Als Stadtpräsidentin oder Stadträtin sähe sie sich als Vermittlerin zwischen den Polen. Doch sie eckt mitunter auch an. Mehr...

Video

Immer auf Sendung

Barbara Günthard ist seit 2012 Winterthurs Polizeivorsteherin. In diesen fünf Jahren hat sie es verstanden, ihr Image und ihre polarisierenden Positionen einzumitten. Sie ist die fleissigste Werberin für Winterthur als coole Grossstadt. Mehr...

Stadt verschickt unvollständige Wahlunterlagen

Bei der Stadt Winterthur haben sich mehrere Personen gemeldet, die unvollständige Wahlunterlagen für die Gemeinderatswahlen erhalten haben. Mehr...

Juso täuschen Stimmvolk mit Fake-Kandidatur

Die Kandidatur der Juso für die Winterthurer Stadtratswahlen war ein «Fake». Dass die SP diese Täuschung deckte, ist für Politiker anderer Parteien untragbar. Mehr...

Juso lanciert überraschend eine Stadtrats-Kandidatin

Die Juso hat überraschend eine Kandiatur für den Stadtrat lanciert. Ein ähnliches, kurzfristiges Manöver endete 2012 zum Nachteil von Mitte-Links. Mehr...

SP und Künzle streiten um die Verdienste in der Museumspolitik

Mit Aussagen über seinen Beitrag bei der Umsetzung des Museumskonzeptes hat Stadtpräsident Michael Künzle (CVP) den Ärger der SP auf sich gezogen. Seine direkte Konkurrentin Christa Meier wirf ihm eine trumpsche Realitätsverzerrung vor. Mehr...

Die ambitionierte Mittepartei

Mit einer Velotour und Suppe hat die GLP am Samstag den Auftakt zu den Gemeinderatswahlen zelebriert. Die Partei, die im Rat oft über Mehrheiten entscheidet, will einen Sitz zulegen. Mehr...

«Eine geballte Ladung Orange»

Die CVP möchte im Stadtrat keinen Wechsel und mehr Sitze im Parlament. Am Donnerstag hat sie diese Ziele ­formuliert und ihr Image als Familienpartei auf ganz ­eigene Weise untermauert. Mehr...

SP und Grüne blasen zum Angriff

Unabhängigkeit. Dieses Stichwort fiel mehrfach, als SP und Grüne vor den Medien ihre gemeinsame Kampagne für den Stadtratswahlkampf vorstellten. Mehr...

Der Kandidat und der Konkurs

Die Internetfirma Enyx des parteilosen Stadtratskandidaten Blerim Bunjaku (früher SP) ist konkurs. Bunjaku macht mit einer neuen Firma weiter und verbleibt vorerst im Stadtratswahlkampf. Er betont, alle Löhne seien bezahlt, alle Projekte ausgeliefert. Mehr...

Nützt No-Billag dem Stadtrat?

Am 4. März wird in Winterthur gewählt, am gleichen Tag entscheidet sich die Zukunft der SRG. Die No-Billag-Vorlage wird die Stimmbeteiligung hochtreiben, und das hat Folgen. Mehr...

SP und Grüne nominieren Christa Meier als Stadtpräsidentin

Die Mitglieder von SP und Grünen haben an ihrer gemeinsamen Mitgliederversammlung Christa Meier einstimmig als Kandidatin für das Stadtpräsidium nominiert. Mehr...

Nun kämpfen SP und Grüne doch ums Stadtpräsidium

Die Parteileitungen der SP und der Grünen wollen Christa Meier ins Rennen ums Stadtpräsidium schicken. Sie bessern damit nach, was sie bisher versäumt hatten. Mehr...

Pirat Marc Wäckerlin kandidiert für den Winterthurer Stadtrat

Der Piratenpolitiker will in die Regierung und überlegt sich sogar eine Kandidatur fürs Stadtpräsidium. Damit konkurrenziert er seine eigene Fraktion. Mehr...

Grünliberale greifen nach dem Stadtpräsidium

Annetta Steiner kandidiert als Stadträtin für die GLP Winterthur. Gleichzeitig stellt sie sich für das Stadtpräsidum zur Wahl. Mehr...

Knatsch in der SP: Bunjaku will als Parteiloser in den Stadtrat

Der als Kämpfer gegen Radikalisierung bekannt gewordene IT-Unternehmer Blerim Bunjaku verlässt die SP, weil sie ihm einen Platz auf der Gemeinderatsliste verweigerte. Stattdessen tritt er als Parteiloser um einen Stadtratssitz an. Mehr...

Grüne treten erneut mit Jürg Altwegg an

Die Grünen setzen bei den Stadtratswahlen 2018 auf ihren im April gewählten Stadtrat Jürg Altwegg. Die Mitgliederversammlung hat Altwegg einstimmig nominiert. Mehr...

Die SP will mit Christa Meier die linke Mehrheit zurückholen

Die Sozialdemokraten treten an der Stadtratswahl im März mit einer eigenen Sprengkandidatin an. Gestern Abend haben sie Christa Meier einstimmig nominiert. Hingegen verzichtet Yvonne Beutler darauf, den Stadtpräsidenten herauszufordern. Mehr...

Mit Säbel und Schöggeli ins Parlament

Was braucht es, um die Wähler von sich zu ­überzeugen? Gute Argumente – und auch nette Giveaways? Bei den Parteien sieht man das ganz unterschiedlich. Mehr...

Die CVP ist in jeder zweiten Frage gespalten

Bei keiner ­anderen Partei ist man in Sachfragen so ­oft uneinig wie bei der CVP. Deren Kandidaten sind häufiger verschiedener als gleicher Ansicht, wie Smartvote-Daten zeigen. Mehr...

Die routinierten Bisherigen lassen die Herausforderer alt aussehen

Selbstbewusst und mit geeinten Fronten traten die sieben amtierenden Mitglieder des Stadtrats am gestrigen Wahlpodium im Casinotheater auf. Ihre vier Herausforderer werden noch einen Gang zulegen müssen. Mehr...

Das geben die Kandidierenden für den Wahlkampf aus

Die Wahlkampfbudgets für die Stadtratswahl unterscheiden sich stark. Wie viel die Kandidierenden ausgeben und woher das Geld kommt, zeigt eine Rangliste. Mehr...

Nur jeder 10. Kandidat für «No Billag»

Von den Gemeinderatskandidaten ist nur ein kleiner Teil für die «No-Billag»-Initiative. Zu teuer und zu links sei die SRG, finden einige SVP- und FDP-Parlamentarier sowie Stadtratskandidat Marc Wäckerlin (Piraten). Mehr...

Sie muss richten, was andere versäumt haben

Christa Meier ist die links-grüne Kandidatin fürs Stadtpräsidium. In den Stadtrat wollte sie schon im letzten Jahr: Sie erzielte ein gutes Ergebnis und verzichtete dann zugunsten eines Grünen. Mehr...

Die SVP im Rausch der Stille

Wenig Themen, wenig Programm, wenig Präsenz: Die lokale SVP betreibt einen Wahlkampf auf Sparflamme. Die Aufmerksamkeitserzeugung wird auf die nationale Ebene delegiert. Und die Mobilisierung steht am 4. März mit No Billag ohnehin ausser Frage. Mehr...

In der Stadtregierung sitzen zwei EVP-Stadträte und ein Grünliberaler

Die drei linken Stadträte orientieren sich zur politischen Mitte hin. Dies zeigt eine Auswertung der Wahlhilfe Smartvote. Mehr...

«Das zeugt doch auch von Stärke»

SP-Co-Präsidentin Mattea Meyer erklärt, warum die Partei umschwenkt und doch noch eine Kandidatin für das Stadtpräsidium aufstellt. Die «stramm bürgerliche» Annetta Steiner könne man keinesfalls unterstützen. Mehr...

Beutlers Verzicht schwächt den Angriff von links

Kommentar Nach bald vier Jahren bürgerlicher Politik trachtet die SP mit einer Dreierkandidatur nach der Rückeroberung einer links-grünen Mehrheit im Stadtrat. Dass Finanzvorsteherin Yvonne Beutler nicht gleichzeitig ums Stadtpräsidium antritt, ist ein taktischer Fehler. Ein Zweikampf um den Chefposten hätte die öffentliche Wahrnehmung der Ersatzwahl als Richtungswahl gestärkt. Mehr...

Stichworte

Autoren