Zum Hauptinhalt springen

Ersatzwahl in ZellDrei Kandidaten, keiner gewählt

Gleich drei Männer wollten in die Schulpflege von Zell, doch keiner von ihnen schaffte das absolute Mehr.

Blick auf Kollbrunn im Tösstal (Gemeinde Zell).
Blick auf Kollbrunn im Tösstal (Gemeinde Zell).
Foto: Madeleine Schoder

Nach dem Rücktritt von Matthias Sönnichsen haben sich gleich drei Kandidaten um einen Sitz in der Schulpflege Zell beworben: Markus Kägi (FDP, BGV), Michael Krützen (SP) und Martin Tischhauser (Grünliberale). Keiner der drei Kandidaten erreichte das absolute Mehr von 849 Stimmen, sodass keiner gewählt ist. Am meisten Stimmen erhielt Kägi (588) vor Tischhauser (567) und Krützen (528). Die Stimmbeteiligung betrug 44,5 Prozent.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.