Zum Hauptinhalt springen

Winterthur am AnschlagDrive-in Pfungen verdreifacht Kapazitäten für Coronatests

Die Testzentren in Marthalen und Pfungen greifen dem Kantonsspital Winterthur unter die Arme.

Corona-Tests im Drive-in Pfungen – auf dem Bild: Ärztin Sabine Liebig und eine Mitarbeiterin.
Corona-Tests im Drive-in Pfungen – auf dem Bild: Ärztin Sabine Liebig und eine Mitarbeiterin.
Foto: Enzo Lopardo

Bereits seit Mitte März bietet das Medzentrum beim Bahnhof Pfungen Corona-Tests durchs Autofenster an. Bisher testete Pfungen etwa 120-mal pro Woche. Neu sind gegen 350 Abstriche pro Woche möglich. «Wir reagieren damit auf die knapp gewordenen Kapazitäten am KSW», sagt Inhaberin Sandra Köppel.

Möglich wird diese Erhöhung der Kapazitäten unter anderem dadurch, dass Patienten Termine neu online buchen können. Ausserdem wurde das Team für die Corona-Tests erweitert. Und drittens werden die Resultate direkt vom Labor an die Patienten übermittelt. Dies auch am Wochenende. «So können wir auch am Freitag testen», sagt Köppel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.