Zum Hauptinhalt springen

Drogenkurier mit zwei Kilo Kokain festgenommen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Samstagnachmittag im Flughafen Zürich einen Mann verhaftet, der über zwei Kilogramm Kokain in seiner Sporttasche eingebaut hatte.

In der Schweiz hangen geblieben: Im Boden seiner Sporttasche versuchte der 23-jährige Mann aus Guatemala 2 Kilogramm Kokain von Rio de Janeiro über Zürich nach Düsseldorf zu schmuggeln.
In der Schweiz hangen geblieben: Im Boden seiner Sporttasche versuchte der 23-jährige Mann aus Guatemala 2 Kilogramm Kokain von Rio de Janeiro über Zürich nach Düsseldorf zu schmuggeln.
Symbolbild, Keystone

Der Mann reiste aus Rio de Janeiro nach Zürich und beabsichtigte nach Düsseldorf weiterzureisen, wie die Kantonspolizei Zürich am Montag mitteilt. Bei einer Routinekontrolle bei der Passkontrolle ergab sich der Verdacht, dass es sich beim 23-jährigen Mann aus Guatemala um einen Drogenkurier handeln könnte. Bei der Kontrolle seines Gepäckes stellten die Polizisten im Bodenteil der Tasche über 2'000 Gramm Kokain sicher. Der Verhaftete wurde der Staatsanwaltschaft übergeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch