Handwerker

Dubiose Handwerker sind an der Goldküste äusserst aktiv

Die Hausfrau aus Erlenbach, die von einer britischen Reinigungsfirma abgezockt wurde, ist kein Einzelfall. Die Handwerker haben versucht, weitere ZSZ-Leser zu überlisten.

Dubiose Handwerker zocken Kunden ab: An der Goldküste, wie hier in Erlenbach, ist man längst auf die weissen Lieferwagen mit britischen Nummernschildern aufmerksam geworden.

Dubiose Handwerker zocken Kunden ab: An der Goldküste, wie hier in Erlenbach, ist man längst auf die weissen Lieferwagen mit britischen Nummernschildern aufmerksam geworden. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

5000 Franken hat eine Erlenbacherin hingeblättert, nachdem Mitarbeiter einer Londoner Garten- und Reinigungsfirma sie vor der Haustür abgepasst und ihr einen Auftrag aufgeschwatzt haben. Das Vorgehen ist kein Einzelfall, wie Reaktionen von ZSZ-Lesern zeigen. Demzufolge sind die dubiosen Handwerker derzeit äussert aktiv in der Region.

So berichtet ein Leser, wie er selber fast Opfer der betrügerischen Masche geworden wäre. «Das britische Team bedrängte auch mich und wollte, dass ich ihm meine Liegenschaft zeige», sagt der Architekt. Nur mit Mühe sei er die Männer wieder losgeworden, nachdem er eine Visitenkarte und eine Mail-Adresse verlangt habe. Zwei Tage später habe er sie und ihren weissen Lieferwagen – offenbar derselbe, der schon in Erlenbach zum Einsatz kam – bei einer Tankstelle in Küsnacht wieder gesehen.

Teure Reinigung des Dachs

Ein weiterer ZSZ-Leser berichtet Ähnliches. An der Schwarzbachstrasse in Ürikon seien kürzlich drei 30 bis 40 Jahre alte Männer mit zwei Lieferwagen vorgefahren. Sie hätten jeden Bewohner, der sich gerade ums Haus herum aufgehalten habe, angesprochen. Die Handwerker hätten sich als Iren ausgeben und hätten am liebsten sogleich Reinigungsarbeiten übernommen. Soweit er wisse, sei aber niemand auf sie hereingefallen.

Pech hatte hingegen ein Hausbesitzer aus Regensdorf im Zürcher Unterland, dem die aufdringlichen Handwerker 2000 Franken für die Reinigung des Hausdachs verrechneten. Gegenüber «20 Minuten» erzählte er, die Männer – auch hier fuhren sie in einem weissen Lieferwagen vor – hätten den Preis laufend erhöht und versucht, ihm Reparaturen aufzuschwatzen.

Erstellt: 09.07.2018, 15:27 Uhr

Artikel zum Thema

Britische Gartenarbeiter zocken Hausfrau an Goldküste ab

Erlenbach Die Reinigung ihrer Terrasse ist eine Erlenbacherin teuer zu stehen gekommen. Sie blätterte 5000 Franken hin, nachdem die Arbeiter sie unter Druck gesetzt hatten. Die Fremden hatten die Frau vor der eigenen Haustüre abgepasst und sich als Angestellte einer britischen Gartenfirma ausgegeben. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles