Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Schweizer Sieg in LitauenEin 4:0 für den Final in Italien

Breel Embolo feiert neben Xherdan Shaqiri, Silvan Widmer und Fabian Schär seine beiden Tore.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Embolo, Steffen, Embolo

Das Bedauern wegen Belfast

11 Kommentare
Sortieren nach:
    Pablo Joachim

    Es gibt viel Positives seit Yakin's Debut. Die Resultate, die Verteidigung, die Stimmung, usw... Wenn man die Spiele analysiert muss man aber festhalten : 1. es gibt doch viele kleine Fehler (Fehlpässe...). 2. der Spielaufbau ist oft zu langsam. 3. es gibt kein schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn. Wenn diese 3 Punkte verbessert werden, dann kann die Nati auch (fast ?) konstant mit den Grossen mitspielen wie z.B. Belgien. Für das nächste Spiel in Rom wird's allerdings knapp. Alles hängt dann davon ab gegen welchen Gegner man die Barrage spielen muss