Zum Hauptinhalt springen

Gastronomie in WinterthurEin bekannter Gastronom übernimmt den Taggenberg

Positive Neuigkeiten aus der Gastronomie: Im Mai wird Filip Strobl (47) als Pächter und Gastgeber das Restaurant Taggenberg übernehmen. Er bringt viel Erfahrung mit und ist in Winterthur kein unbekanntes Gesicht.

Filip Strobl wirtet bald im Restaurant Taggenberg und öffnet am 1. Mai.
Filip Strobl wirtet bald im Restaurant Taggenberg und öffnet am 1. Mai.
Foto: Marc Dahinden

Zur Gastronomie kam Filip Strobl bereits mit 16 Jahren, als er dank seiner Körpergrösse von 1,96 Meter in einem Zürcher Nachtclub als Türsteher jobben konnte. Später arbeitete er in einem Silberkugel-Schnellrestaurant – oder als Dachdecker, um sich Reisen zu ermöglichen. Im Herbst 1993 schlug ihm ein Kollege vor, im neu eröffneten Back & Brau am Escher-Wyss-Platz anzufangen. «Das erschien mir zunächst nur als valable Alternative zu einem kalten Winter auf der Baustelle», erzählt er. «Doch es war eine regelrechte Erleuchtung: Ich war von meiner neuen Arbeit derart begeistert, dass ich nach einem halben Jahr bereits Junior Supervisor›» wurde!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.