Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Kommentar zum Brexit-HandelsvertragEin Deal gegen das Chaos

Ein Sieg der Vernunft: Grossbritanniens Premier Boris Johnson und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Die Geschiedenen kommen nicht voneinander los – aus historischen, wirtschaftlichen und geographischen Gründen.

Der Preis der Scheidung ist noch unbekannt, Gewinner und Verlierer des Brexit werden erst im nächsten Jahr wirklich feststehen.

188 Kommentare
Sortieren nach:
    m. spycher

    Das Rahmenabkommen ist schon verhandelt:

    Unser Bundesrat versteckt sich jetzt lieber ganz fest hinter Frau Leu und hofft, dass die Antwort der EU möglichst gnädig ausfällt! Johnson wäre jedenfalls lieber tot im Strassengraben für den Fall, dass er und die Briten ein solches Abkommen abgeschlossen hätten.