Zum Hauptinhalt springen

Zeitzeugen erzählenEin «Drogenparcours» führt über den Platzspitz

In den 1980er- und 1990er-Jahren sorgte der «Needle Park» in Zürich weltweit für Schlagzeilen. Ein digitaler Rundgang führt die Besucher nun an die damaligen Schauplätze zurück.


Die offene Drogenszene schockierte in den 1990er-Jahren die Bevölkerung.

Die offene Drogenszene schockierte in den 1990er-Jahren die Bevölkerung.
Keystone

Bis Ende September können Besucherinnen und Besucher auf dem Platzspitz hinter dem Landesmuseum in dieses tragische Kapitel Zürcher Geschichte eintauchen. An sieben Schauplätzen erzählen Zeitzeugen in kurzen Videoclips von ihren Erlebnissen.

Neben den Berichten aus der Vergangenheit erzählen die Personen auch von ihrer aktuellen Situation und wie sich die Szene wandelte. Für den so genannten «Drogenparcours» braucht es lediglich ein Smartphone und eine Stunde Zeit. Hinter dem Parcours steht das Projekt «Einfach Zürich», das lokale Kulturgeschichte vermittelt.

(SDA)