Zum Hauptinhalt springen

FCW verliert in WilEin fragwürdig schlechter Auftritt

Im Herbst 0:3 und 0:4, jetzt 1:3 – der FCW verliert auch das dritte Spiel der Saison gegen den Nachbarn aus Wil. Und auch dieses ziemlich sang- und klanglos. Danach ist er noch Achter in der Challenge League.

Nicht viel zu bieten hatte der FCW auch im dritten Saisonspiel gegen Wil.
Nicht viel zu bieten hatte der FCW auch im dritten Saisonspiel gegen Wil.
Heinz Diener

Dem 1:4 in Vaduz folgte am vergangenen Dienstag dank einer guten zweiten Halbzeit immerhin ein 1:1 gegen GC. Aber am Ende der ersten der englischen Wochen, die sich bis Ende Juli folgen, ist zu sagen: Der FCW wirkt für dieses Programm überhaupt noch nicht tauglich. Zum einen, weil ihm gleich mehrere Stammkräfte wegen Sperren oder Verletzungen fehlen. Zum andern aber auch, weil er in Wil nur schon einsatzmässig den Anforderungen nicht gerecht wurde. Er zeigte eine Leistung, die über weite Strecken eine unheilvolle Kombination von kollektiven und individuellen Defiziten war. Also war der FCW in diesen ersten drei Runden nach dem Neustart nicht annähernd fähig, sich dem (Barrage-)Platz 2 anzunähern. Vielmehr wurde er nach hinten durchgereicht, in einer Woche um fünf Ränge.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.