Zum Hauptinhalt springen

Mit Backrezepten auf ReisenEin Hoch auf das Brautpaar

In der Kolumne «Mit Backrezepten auf Reisen» stellen wir Ihnen Ideen zum Nachbacken vor. Entdecken Sie diese Woche tschechische Kolatschen.

Fluffiges Hefeteiggebäck mit einer Quarkfüllung, Pflaumenmus und Butterstreusel.
Fluffiges Hefeteiggebäck mit einer Quarkfüllung, Pflaumenmus und Butterstreusel.
Foto: Heidrun Pschorn

Kolatschen sind eine süsse, traditionelle Spezialität der böhmischen Küche. Meist kleine, runde Hefeteigfladen mit einer Quark-, Pflaumenmus oder Mohnfüllung. Je nach Region variiert das Gebäck mit Früchten, Mus oder Marmelade. Zur Dekoration können Streusel, Mandeln oder Rosinen verwendet werden.

Da wieder schöne Hochzeitsfeiern mit vielen Gästen stattfinden können: Früher waren Kolatschen eine Art Brot, das dem Brautpaar als Ritual zur Hochzeit überreicht wurde und Glück bringen sollte. Jetzt geht es aber los!

Rezept:

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 75 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 frischer Hefewürfel
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 4 EL Magerquark

Mehl mit einer Prise Salz in eine Schüssel sieben und eine Mulde bilden. Die lauwarme Milch mit der darin aufgelösten Hefe und dem Zucker hineingiessen. Ei, Magerquark und Butter dazugeben. Alles zu einem glatten Teig kneten und ca. 40–50 Minuten den Teig unter einem Tuch gehen lassen.

Quarkfüllung:

  • 200 g Rahmquark
  • 50 g Zucker
  • 30 g Butter
  • 1 Ei
  • Abrieb einer Zitrone
  • 1 EL Speisestärke

Rahmquark, Zucker, Butter, Ei, Zitronenabrieb und Speisestärke in einer Schüssel verrühren und alles in den Kühlschrank stellen.

Zusätzlich:

  • 1 Glas Pflaumenmus
  • 1 Ei, um den Rand zu bestreichen

Streusel:

  • 40 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 30 g Butter
  • ½ TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Mehl, Zucker, Zimt, Salz und Butter vermischen und alles zu Streuseln verrühren. In den Kühlschrank stellen.

Kolatschen: Runde Fladen formen.
Kolatschen: Runde Fladen formen.
Foto: Heidrun Pschorn

Den Teig nach dem Aufgehen zu einer Rolle formen und daraus ca. 12–14 gleich grosse Stücke schneiden. Alle Stücke zu einer Kugel und dann zu runden Fladen formen. Auf die zwei mit Backpapier ausgelegten Bleche legen. Da die Ränder dicker sein sollten – am besten mit dem Boden eines kleinen Glases die Mulde nach unten drücken. Mit einer Gabel in den Boden der Mulde einstechen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Kolatschen: Die Mulden belegen, aufgehen lassen und ab in den Backofen.
Kolatschen: Die Mulden belegen, aufgehen lassen und ab in den Backofen.
Foto: Heidrun Pschorn

Die Mulde mit 1–2 EL Quark belegen. Auf den Quark folgt 1 TL Pflaumenmus. Am Schluss folgen die Streusel. Den Rand mit dem verquirlten Ei bestreichen. Nochmals das ganze ca. 30 Minuten aufgehen lassen. Jedes Backblech ca. 20 Minuten backen.

Tipp: Mit Mohn ausprobieren. Die Kolatschen sofort geniessen oder einfrieren für den späteren Genuss!