Zum Hauptinhalt springen

U21 des FCW erreicht 1:1Ein Kopfball – so spät wie wuchtig

Nach Resultaten kann die U21 des FCW mit ihrem Saisonstart zufrieden sein. Nach dem 1:1 gegen den St. Galler Nachwuchs hat sie aus zwei Spielen vier Punkte auf dem Konto.

Das 1:1 des FCW: Zenel Hasani (verdeckt) erzielte es in der 89. Minute.
Das 1:1 des FCW: Zenel Hasani (verdeckt) erzielte es in der 89. Minute.
Foto: Enzo Lopardo

Das Unentschieden der beiden Nachwuchsteams in der Erstliga-Gruppe 3 war insgesamt korrekt. Die Winterthurer hatten insgesamt zwar ein Plus an klaren Chancen und sie wären auch nicht schon früh in Rückstand geraten, hätte ihr Goalie Mike Bodenmann einen haltbaren Weitschuss Leandro Perlaskas abgewehrt. Anderseits mussten sie froh sein, dass ihnen in der 89. Minute doch noch der Ausgleich gelang. Erst als der 1,90 Meter grosse Zenel Hasani eingewechselt worden war, brachten sie es fertig, einen der fast immer gut getretenen Eckbälle oder Freistösse zu verwerten. Fabio Rodriguez, auch er eingewechselt, schlug diesmal den Corner, Hasani setzte den Ball mit viel Wucht und bemerkenswerter Fertigkeit als Kopfballspieler ins Tor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.