Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Die grössten WM-SkandaleEin Mann wird Weltmeisterin, Accola tobt am Fernsehen

Nach dem Weltmeistertitel 1966 wird Erika Schinegger gefeiert – als Erik Schinegger jedoch verstossen.

2017, St. Moritz: Die Beinahe-Katastrophe

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin