Zum Hauptinhalt springen

Jahresrechnung von BassersdorfEin Millionenplus mit Bumerangeffekt

Der Jahresabschluss von Bassersdorf für 2019 fällt deutlich besser aus als erwartet. Doch so recht darüber freuen mochte sich an der Gemeindeversammlung niemand.

Die Einhaltung von Sicherheitsabständen an der Bassersdorfer Gemeindeversammlung zur Rechnungsabnahme war angesichts von nur 33 Stimmberechtigten in der BXA-Sporthalle problemlos möglich.
Die Einhaltung von Sicherheitsabständen an der Bassersdorfer Gemeindeversammlung zur Rechnungsabnahme war angesichts von nur 33 Stimmberechtigten in der BXA-Sporthalle problemlos möglich.
Foto: Christian Wüthrich

Eigentlich hätte Bassersdorf das vergangene Rechnungsjahr noch besser abgeschlossen. Um jene zwei Millionen Franken nämlich, die man freiwillig als «finanzpolitische Reserve» verbucht hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.