Zum Hauptinhalt springen

Sachbuch «Dieses Amerika»Ein neuer Amerikanismus soll alte Ideale retten

Die gefeierte US-Historikerin Jill Lepore hat ein Manifest für einen liberalen Patriotismus vorgelegt. Der brauche neue Nationalgeschichten und – viel Liebe.

Wer sind die wahren Patrioten? Die US-Jugendlichen, die 2018 nach dem Amoklauf in Parkland für eine Verschärfung des Waffenrechts auf die Strasse gingen? Oder die, die sich mit Erfolg gegen die Verschärfung wehrten – mit Berufung auf den zweiten Verfassungszusatz?
Wer sind die wahren Patrioten? Die US-Jugendlichen, die 2018 nach dem Amoklauf in Parkland für eine Verschärfung des Waffenrechts auf die Strasse gingen? Oder die, die sich mit Erfolg gegen die Verschärfung wehrten – mit Berufung auf den zweiten Verfassungszusatz?
Foto: Keystone

Was heisst heutzutage «Nation»? Und ist es sinnvoll, im 21. Jahrhundert noch mit dem Begriff «Nationalismus» zu hantieren? Jill Lepore, die preisgekrönte Harvard-Historikerin, die mit ihren Werken – zuletzt mit der monumentalen Nationalgeschichte «Diese Wahrheiten» (hier das Lepore-Interview dazu) – eine erstaunliche Breitenwirkung erreicht hat, antwortet darauf mit entschiedenem Ja.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.